documenta 14 in Athen , 2017

Odeion

Unerschlossenes, politisches Potential

von Sabine B. Vogel

Migration ist überhaupt ein deutliches Schwerpunktthema dieser 14. documenta. Im Odeion genannten Konservatorium läuft Peter Friedls Film „Report“: Er beauftragte 25 in Athen lebende Migranten, im Nationaltheater jeweils einzelne Passagen aus Franz Kafkas „Bericht für eine Akademie“ zu rezitieren. 30 Stunden Filmmaterial kamen zusammen, 30 Minuten verwendete er. Die Vorträge entsprechen der Textstruktur, sind allerdings jeweils in der Muttersprache der multikulturellen Akteure gesprochen. Die Geschichte handelt von dem Affen Rotpeter, der von seinem Anpassungsprozess an die Menschen berichtet – die Parallelen zur Situation der Akteure sind unübersehbar. Nebenan in dem kalten Beton-Auditorium läuft die faszinierende Installation „The Way Earthly Things Are Going“ des nigerianischen Klangkünstlers Emeka Ogboh: Aus Lautsprechern klingen gesungene Geschichten über Finanzkrisen seit 1929, dazu laufen auf einem friesartigen LED-Display Aktienkurse, grün jene im Plus, rot jene im Minus. Im Innenhof stapelt Daniel Knorr Müll zu einem riesigen Berg auf, den er in den Straßen Athens sammelt. Einzelne Teile werden zusammengepresst, zwischen leere Buchseiten gelegt und als insgesamt 1100 Künstlerbücher für je 80,- Euro verkauft. Damit finanziert Knorr seinen Kasseler Beitrag, wo jeden Tag zehn Generatoren in einem Turm am Museum Fridericianum weißen Rauch aufsteigen lassen. Weniger Städte- als Völker-verbindend legt der norwegische Architekt und Künstler Joar Nango, der zur indigenen Volksgruppe der Sami (früher Lappen genannt) gehört, sein „mobiles Theater“ im Innenhof an. Zelte sind mit Fellen ausgelegt, dazwischen liegt ein großes E auf dem Boden – der Anfangsbuchstabe der stillgelegten Firma Eskimo. Es sei eine Rückaneignung dieser abfälligen Bezeichnung für die…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Sabine B. Vogel

Weitere Artikel dieses Autors