Ausstellungen: Beijing , 2013

Heinz-Norbert Jocks

ON/OFF

»ON/OFF: China’s Young Artists in Concept and Practice«

Ullens Center for Contemporary Art, UCCA,

Beijing, 13.1. – 14.4.2013

Bei uns bekannt wurde die zeitgenössische Kunst aus China vor allem durch die Avantgarde, deren Vertreter zu einem Großteil das blutige Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens im Jahre 1989 miterlebt hatten. Für alle ein unfassbarer Schock, dem eine lange Periode kollektiver Lethargie folgte. Gut beraten von dem chinesischen Kurator Fei Dawei, der später, 2007, der erste Direktor des Ullens Center in Beijing wurde, kuratierte im gleichen Jahr Jean-Hubert Martin seine damals teils vehement kritisierte, heute als legendär geltende, da antizipierend und weitsichtig angelegte Ausstellung „Magiciens de la Terre“. Obwohl er mit seiner wunderbaren Präsentation von so groß- wie einzigartigen Künstlern aus dem Land der Mitte wie Gu Dexin, Huang Yong Ping oder Jiechang Yang in Paris als einer der Ersten unter Beweis gestellt hatte, dass diese Szene nicht länger mehr ignoriert werden kann, weil sie über ein enormes kreatives Potential sowie über eine bis dahin unbemerkte Diversität verfügt, gelang es erst Harald Szeemann, zehn ganze Jahre später, mit seiner 49th Biennale in Venedig, die Aufmerksamkeit der westlichen Kunstwelt zu bündeln. Er zeigte Werke von 19 Künstlern, vorwiegend aus der Sammlung des Schweizer Geschäftsmanns und Diplomaten Uli Sigg, der erst kürzlich einen Teil seiner Kollektion dem neu gebauten M+ in Hongkong übergeben hat. Was von dem zum Star avancierten Experten für Individuelle Mythologien damals in Venedig als inoffizielle Kunst der westlichen Öffentlichkeit so begeistert vorgestellt und gepriesen wurde, war im eigenen Land…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang