Titel: Parallele Kunst · von Friedemann Malsch · S. 111
Titel: Parallele Kunst , 1992

Friedemann Malsch

Parallele Kunst

Rückblick auf die 80er Jahre

Das in diesem Band untersuchte Phänomen ist weder räumlich noch zeitlich, aber auch nicht thematisch fest umrissen. Es entwickelte sich so, wie es im Leben meist geht: deduktiv. Am Anfang stand eine Abmachung, eine Dokumentation über das definitiv untergegangene Autonome Kulturzentrum Stollwerck (nicht zu verwechseln mit der städtischen Einrichtung „Bürgerhaus Stollwerck“) in der Kölner „Südstadt“ (dem Severinsviertel) zu erstellen. Es war die Zeit, in der heftig diskutiert wurde, ob die mit Graffitis übersäten Wände der alten Fabrik unter Denkmalschutz gestellt und auf der „documenta 8“ 1987 in Kassel ausgestellt werden sollten. Im Zuge der Recherchen zu diesem Thema traten seine prinzipiellen Züge für den Zusammenhang von Kunst und Gesellschaft immer deutlicher zutage, und das Ergebnis ist die hier vorliegende Publikation.

Sie versteht sich, dies sei gleich zu Beginn klargestellt, nicht als Dokumentation. Das zu dokumentierende Material würde nicht einmal in mehreren Folgen einer Zeitschrift wie KUNSTFORUM Int. zufriedenstellend ausgebreitet werden können. Solange nicht in ausreichendem Maße Dokumentationen einzelner Projekte oder Sammelpublikationen einen einigermaßen gesicherten Überblick über das tatsächliche Ausmaß der Aktivitäten Paralleler Kunst gestatten, ist jede Form der kompilierenden Dokumentation äußerst willkürlich. Deshalb wird hier eher versucht, ohne Anspruch auf empirische Untermauerung Aspekte einer Typologie Paralleler Kunst zu liefern. Diese könnte einerseits wegen ihrer bewußt gesetzten, auf persönlicher Kenntnis der vorgestellten Projekte basierenden Auswahl Anreiz zu empirischen Untersuchungen sein. Darüber hinaus soll diese Typologie ein Hinweis darauf sein, daß der trotz einiger durch wirtschaftliche Rezession verursachter Schwierigkeiten perfekt funktionierende Kunstbetrieb mit seiner weitgehenden Orientierung am…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Friedemann Malsch

Weitere Artikel dieses/r Autors*in