Nachrichtenforum: Preise & Stipendien · von Jürgen Raap · S. 18
Nachrichtenforum: Preise & Stipendien , 1996

Der CENTRAL-KUNSTPREIS, gestiftet von der gleichnamigen Versicherung, wird mit einem Umfang von 175.000 DM von nun an alle zwei Jahre vergeben. Er soll einem Künstler einen halbjährigen Köln-Aufenthalt mit einer Ausstellung im Kölnischen Kunstverein ermöglichen. Erster Preisträger ist RIRKIT TIRAVANIJA aus New York.

Berlin-Stipendiaten des DEUTSCHEN AKADEMISCHEN AUSTAUSCHDIENSTES (DAAD) sind 1996 BORIS MIHAILOV (Ukraine), PIPILOTTI RIST (Schweiz) und ALLAN SEKULA (USA).

Den mit 20.000 DM dotierten WILHELM-LEHMBRUCK-PREIS nahm am 13. Januar 1996 RICHARD LONG (51) entgegen; eine Ausstellung folgt 1997.

Mit 30.000 DM erhielt WOLFGANG TILLMANS den KUNSTPREIS BÖTTCHERSTRASSE BREMEN.

Mit insgesamt 13.000 DM bekamen FRIEDRIKE JÜRSS (München) für ihr Videokunstprojekt „A Capella Portraits“ und SEBASTIAN JOCHUM (Köln) für seine Videoinstallation „Familienportrait“ den 4. VIDEOKUNST FÖRDERPREIS BREMEN ’95. Ein weiterer Förderpreis in Höhe von 3000 DM wurde an PIOTR WYRZYKOWSKI (Gdansk) für seine Videoarbeit „There is nobody“ verliehen.

Der WILHELM-LOTH-PREIS der Stadt Darmstadt umfaßt insgesamt 200.000 DM, davon 10.000 DM Preisgeld. Damit, sowie mit einer Ausstellung im Museum Künstlerkolonie Mathildenhöhe und einem repräsentativen Katalog, wurde MARIE-JO LAFONTAINE (45) bedacht.

Beim Kunstpreis „junger westen 95“ der Stadt Recklinghausen (20.000 DM) setzte sich der Frankfurter STEFAN KERN (29) mit seinen „Möbel“-Skulpturen gegen fast 600 Mitbewerber durch.

ANDREAS SLOMINSKI bekam den SPRENGEL-PREIS FÜR BILDENDE KUNST der NIEDERSÄCHSISCHEN SPARKASSENSTIFTUNG in Höhe von 20.000 DM.

Der LOVIS-CORINTH-PREIS 1995 der Esslinger KÜNSTLERGILDE wurde an RAIMUND GIRKE, WALDEMAR OTTO und THOMAS WACHWEGER überreicht.

620 Teilnehmer sandten 6500 Arbeiten zum DEUTSCHEN PHOTOPREIS 1995 der LANDESGIROKASSE STUTTGART ein. Die 20.000 DM Preisgeld gewann ROMAN BEZJAK (Hamburg) für seine 16teilige Serie „Gefängnisse in Kostroma/Rußland“.

Für seine Arbeit „Kreuzzüge III“ erhielt…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang