Nachrichtenforum: Preise & Stipendien · von Jürgen Raap · S. 24
Nachrichtenforum: Preise & Stipendien , 2004

Georg Baselitz erhält den japanischen Praemium Imperiale im Bereich Malerei. In der Bildhauerei geht der Preis an den amerikanischen Medienkünstler Bruce Nauman, in der Architektur an den Brasilianer Oscar Niemeyer. Der Praemium Imperiale ist die weltweit höchst dotierte Auszeichnung und gilt als „Nobelpreis“ der Künste.

Olafur Eliasson nahm den mfi-Preis Kunst am Bau entgegen (50.000 Euro).

Isa Genzken bekam den Internationalen Kunstpreis der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München zugesprochen (50.000 Euro).

Siegfried Anzinger , in Köln und Wien lebender Maler, ist mit dem Großen Österreichischen Staatspreis geehrt worden.

Jürgen Partenheimer empfing den Preis der Kulturstiftung Dortmund (20.000 Euro).

Peter Weibel erhielt für sein Gesamtwerk den Käthe-Kollwitz-Preis 2004der Akademie der Künste in Berlin.

Saskia Olde Wolbers ist in London mit dem Beck’s Future Prize ausgezeichnet worden (24.000 Pfund)

Joel Sternfeld gewann den Citigroup Photography Prize.

Rui Chafes bekam den Robert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth zugesprochen (15.000 Euro).

Katrin Plavcak nahm den Georg Eisler Preis der Bank Austria Creditanstalt in Empfang (10.900 Euro).

Sir Nicolas Serota , Leiter der Londoner Tate Gallery, bekommt im November 2004 den Art Cologne-Preis verliehen (10.000 Euro).

Will Mc Bride ist der Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) zuerkannt worden.

Hans Hollein , österreichischer Architekt, nahm den Arnold W. Brunner Memorial Prize in Architecture entgegen (5.000 US-Dollar).

Albert Uderzo , als Zeichner der Vater von „Asterix und Obelix“, wurde auf dem Comic-Salon Erlangen mit dem Max- und Moritz-Sonderpreis geehrt.

Friedhelm Mennekes , Leiter der Kunststation St. Peter in Köln, ist…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang