Titel: Kunsturteil · von Raimar Stange · S. 164
Titel: Kunsturteil , 2015

Silke Wagner, Künstlerin

Silke Wagner, geboren 1968 in Göppingen, lebt und arbeitet in Frankfurt am Main. Wichtige Austellungen: 2014 „Tatort Paderborn“, Paderborn; 2013 „Portraits“, „A work is a work is a work“, Kunstverein Göppingen; 2012 Biennale Bern, Bern; 2011 Galerie Wilma Tolksdorf, Frankfurt am Main; 2010 „Coverworks (New Works)“, Oldenburger Kunstverein; „When Saturday Comes“, Kunstverein Hamburg; „Emscherkunst.2010“, NRW; 2009 Georg Elser Denkmal „8. November 1939“, München; „Pink turns to Grey“, Galerie Wilma Tolksdorf, Berlin; 2008 Neuer Berliner Kunstverein, Berlin; „Brussels Biennial 1“, Brüssel; 2007 „skulptur projekte münster 07“, Münster.

Raimar Stange:Gibt es für dich Kriterien, die die Qualität von Kunst bestimmen können?

Silke Wagner: „The real artist helps the world by revealing mystic truths“, Bruce Nauman (1967).

„Art simply means grasping things at the root“, Variation eines Zitats von Angela Davis.

Der Anspruch auf Enthüllung existenzieller Wahrheit und Erkenntnisinteresse oder, etwas weniger pathetisch: der Anspruch, etablierte Denk- und Sehgewohnheiten zu hinterfragen und Veränderungen anzustoßen, könnten meiner Meinung nach Kriterien für die Qualität von Kunst sein. Eine Aufgabe von Kunst ist es, gesellschaftspolitische Fragestellungen und Entwicklungen aufzugreifen und sie mit den Mitteln der Kunst zu transformieren und zur Diskussion zu stellen. Kunst kann verschiedene Teil-Öffentlichkeiten zusammenführen, sie kann Inhalte verknüpfen, die normalerweise unvereinbar sind und sie kann der Werbeästhetik und der Konsumwelt Gegenbilder und Gegenmodelle entgegensetzen. Und vor allem kann sie eine diskursive Öffentlichkeit herstellen. Die Übersetzung in eine eigenständige ästhetische Form ist dabei unverzichtbar und von ebensolcher Bedeutung wie die inhaltliche Präzision.

Muss gute Kunst politische Kunst sein?

Kulturelle Produktion ist Teil von gesellschaftlichen Entwicklungen und entwirft…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang