Titel: 55. Biennale Venedig · von Susanne Boecker · S. 416
Titel: 55. Biennale Venedig , 2013

Syrien: Giorgio De Chirico, Miro George, Makhowl Moffak, Al Samman Nabil, Echtai Shaffik, Giulio Durini, Dario Arcidiacono, Massimiliano Alioto, Felipe Cardena, Roberto Paolini, Concetto Pozzati, Sergio Lombardo, Camilla Ancilotto, Lucio Micheletti, Lidia Bachis, Cracking Art Group, Hannu Palosuo – CARA AMICA ARTE
Kommissar: Christian Maretti. Kurator: Duccio Trombadori.
Ort: Isola di San Servolo

Wer glaubt, Syrien habe im Moment andere Prioritäten, als die Bespielung eines nationalen Pavillons auf der Biennale Venedig, der irrt. Trotz des katastrophalen Bürgerkriegs ist man offenbar gewillt, auf dem internationalen (Kunst-)Parkett mitzutanzen. Ort des diesjährigen Auftritts ist eines der Gebäude auf der Isola di San Servolo, wohin sich Interessierte mit dem recht selten fahrenden Vaporetto Linie 20 begeben müssen. Kommissarisch verantwortet wird der Pavillon von dem italienischen Verleger Christian Maretti, in dessen Verlag die Kataloge und Printmedien diverser Biennale-Teilnehmer erscheinen.

Gemeinsam mit dem Kurator Duccio Trombadori – seines Zeichens Journalist, Kunstkritiker und Künstler – hat Maretti eine Gruppenausstellung unter dem nichtssagenden Titel „Cara amica arte“ konzipiert. Wer auf eine Begegnung mit syrischer Kunst gehofft hat, wird enttäuscht: nur drei der insgesamt 17 Künstler sind Syrer: die Maler Makhowl Moffak, Al Samman Nabil und Echtai Shaffik. Die meisten anderen sind Italiener, darunter Sergio Lombardo (geb. 1939), Camilla Ancilotto (geb. 1970), Concetto Pozzati (geb. 1935) und Massimiliano Alloto (geb. 1972).

Nicht minder enttäuschend sind die gezeigten Werke: viel Kitsch, kaum Kunst. So entwirft Dario Arcidiacono groteske Komik-Monster, während sich Camilla Ancilotto an einer dreidimensionalen Neuinterpretation von Picasos Guernica versucht. Concetto Pozzati steuert ein Stillleben bei, Roberto Paolini zeigt Assemblagen aus Holz-…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang