Ausstellungen: Köln , 2011

Martin Seidel

The Art of Pop Video

»stop the flow: das musikvideo als kunstform feiert seine geschichte«

Museum für Angewandte Kunst Köln, 9.4. – 3.7.2011

Die Kunst ist seit langem in Bewegung. Medien, Gattungen, Stile, Darbietungen, Themen und Inhalte sind interdisziplinär, pluralistisch, kooperationsbereit und kooperationsabhängig. Die Entwicklungen sind rasant. Dennoch halten sich alte Denkmuster. Die Kategorien „freie und angewandte Kunst“, „ernste und unterhaltende Kunst“ mit weiteren Hierarchien sind nach wie vor vorhanden. Danach rangieren auf einer unteren Stufe Dinge wie Werbung und Mode und – in einigem sittlichem Abstand zu den Kunstvideos – auch die Musikvideos.

Andererseits! Vordenker haben sich der Musikvideos schon vor einiger Zeit angenommen. Zum Beispiel der Kölner Kunstverein 1997 unter Udo Kittelmann. Und 2004 zeigte das NRW-Forum Kultur und Wirtschaft, Düsseldorf in der Ausstellung „Video – 25 Jahre Videoästhetik“ „Die 100 einflussreichsten Videospots der letzten 25 Jahre aus Werbung, Musik und Kunst“.

Die jetzige Ausstellung „The Art of Pop Video“ im Museum für Angewandte Kunst Köln ist ein weiterer Anlauf, das Phänomen Popvideo als eigenständige Kunstform zu würdigen. Wenn sie auch nur ein Bruchteil von dem ist, was es an guten und manchmal sogar besseren Musikvideos gibt, ist die Bestenauswahl von über 120 Musikvideos üppig und im Rahmen eines normalen Ausstellungsbesuches nicht ansatzweise zu bewältigen. Die Kuratoren – Michael P. Aust (Filmproduzent und Leiter von SoundTrack_Cologne), Georg Elben (Leiter der Bonner Videonale) und Daniel Kothenschulte (Filmkritiker und Autor) – versuchen der überbordenden Fülle und Vielfalt der Musikvideos mit einem Konzept Herr zu werden, das die jeweils auf einem eigenen Screen präsentierten Videos…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Martin Seidel

Weitere Artikel dieses Autors