Ausstellungen: Köln · von Sabine Elsa Müller · S. 294
Ausstellungen: Köln , 2012

Sabine Elsa Müller

Vor dem Gesetz

»Skulptur der Nachkriegszeit und Räume der Gegenwartskunst«

Museum Ludwig, Köln, 17.12.2011 – 22.4.2012

Nur einem Kasper König traut man den Kunstgriff zu, die größtenteils aus dem herrschenden Kunstkanon ausgemusterte „Skulptur der Nachkriegszeit“ zur Belebung eines neuen Sehens wieder in Amt und Würde zu setzen. Dabei geht es weniger um eine Wiederentdeckung oder Neuentdeckung ihrer künstlerischen Qualität, als um die Fähigkeit, den Betrachter unmittelbar zu packen. In ihrer Zeit wurde diese Kunst hoch geschätzt und viel gesammelt – die Magazine der Museen sind voll davon. Aber sagt sie uns heute noch etwas und lassen sich Parallelen zur Gegenwartskunst herstellen?

König setzt auf die Wirkkraft einer mit dem Menschenbild ringenden Kunst als Gegengift gegen ein unbeteiligtes, marktkonformes Konsumieren wie es im Museum gang und gäbe geworden ist. Er begreift den Zweiten Weltkrieg als einschneidende Zäsur, die das Bild des autonomen, selbstgewiss handelnden Menschen zerschmetterte und damit auch die künstlerischen Errungenschaften der Moderne obsolet machte. Man behalf sich mit Anleihen an der Antike (Moore, Cremer), dem Kubismus (Zadkine) oder rekurrierte in der jüngeren Kunstgeschichte allenfalls auf das Pathos des Expressionismus (Marcks). In der Ausstellung lässt sich das überprüfen: Die Skulptur der Nachkriegszeit ist erstarrt in ihrer existenziellen Bedrängnis (Manzù), in sich selbst gefangen (Marcks), ist verkrüppeltes Fragment (Giacometti, Butler) oder verschmilzt mit der leidenden Kreatur (Marini, Richier). In keinem einzigen Fall begegnet diese Skulptur dem Betrachter auf Augenhöhe. Zwischen den Räumen der Gegenwartskunst funktionieren diese gemarterten Einzelgänger wie Stolpersteine, die den zügigen Gang aufhalten. Sie zwingen den Betrachter fast reflexhaft zu…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Sabine Elsa Müller

Weitere Artikel dieses/r Autors*in