Ausstellungen: Köln · von Ann-Katrin Günzel · S. 296
Ausstellungen: Köln , 2012

Ann-Katrin Günzel

William Guerrieri

»Il Villaggio«

SK Stiftung Kultur / Die Photographische Sammlung, Köln, 2.12.2011 – 5.2.2012

Der italienische Fotograf William Guerrieri (*1952) knüpft seine dokumentarischen Fotografien an historisches Bildmaterial, welches er teilweise anschließend auch in der Ausstellung mit präsentiert – einerseits, um die Geschichte seiner Objekte und Orte dichter zu weben, andererseits, um die Präsentation des subjektiven Fotografenblicks durch objektives Archivmaterial zu erweitern. Denn auch wenn Guerrieri seine Fotografien äußerst distanziert anzufertigen scheint, so spiegeln sie gleichzeitig die Tatsache des persönlichen Blickwinkels und der künstlerischen Handschrift als Zeichen von Unmittelbarkeit und Objektnähe der narrativen Autorenfotografie wieder, die sich in den 70er Jahren aus Fotojournalismus und Reportage entwickelte. Guerrieri informiert den Betrachter, legt dabei aber gleichzeitig eigene Anschauungen, Erkenntnisse und Erlebnisse frei.

2009 hat er den Zyklus Il Villaggio erstellt, Fotografien einer Vorstadtsiedlung der norditalienischen Stadt Modena, die in den 50er Jahren als eigenständiges Handwerkerdorf gegründet wurde, und damals noch ohne Anschluß an eine größere urbane Struktur bestand.

1953 hatte der damalige Bürgermeister von Modena, Alfeo Corassori, den Architekten Alberto M. Pucci beauftragt, Wohnhäuser, Lagerhallen, Firmengebäude und soziale Einrichtungen zu entwerfen, um eine moderne Struktur des Arbeitens und Zusammenlebens für Familien und Arbeiter sowie für zahlreiche kleinere und mittlere Handwerksbetriebe zu schaffen. Handliche Broschüren warben für einen Zuzug, sie priesen ein Modell moderner Lebensqualität, in dem die wesentlichen Bereiche des täglichen Lebens zusammengeführt wurden. Das Konzept ging auf: über 70 Betriebe hatten sich nach wenigen Jahren schon in Il Villaggio angesiedelt. Auf den inzwischen verblichenen schwarz-weiß-Bildern sind Arbeiter, moderne Maschinenteile und Kinder in…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Ann-Katrin Günzel

Weitere Artikel dieses/r Autors*in