vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Magazin: Messen & Märkte · S. 422 - 421
Magazin: Messen & Märkte , 1992

Christian Huther
Die Amerikaner kommen –

Vorschau auf die »Art Frankfurt«

An der „Art Frankfurt“ vom 27. bis 31. März werden nur 153 Aussteller teilnehmen. Durch diese Begrenzung – im letzten Frühjahr waren noch rund 200, vor allem jüngere Galeristen von der Partie – solle das Niveau gehoben werden. So die Begründung der neuen künstlerischen Beraterin der Messe, Ingrid Mößinger, die darauf verweist, daß die „Art“ auf Dauer nur bestehen kann, wenn sie sich von den vielen anderen Messen abhebt. Darum sei die Verkleinerung die einzige Chance gewesen, auf die Veränderungen im Kunsthandel zu reagieren, zumal die Messe ja auf keinen Fall teurer, sondern billiger werden sollte. Allerdings hatte man ursprünglich vor, nur die besten 100 Galerien in Frankfurt zu haben. Es sind zwar mehr geworden, aber erstklassige Galerien sind auch nicht mehr zu finden als im vergangenen Jahr.

Von den 153 Galeristen kommen 56 aus dem Ausland (Vorjahr 78), wobei die große Zahl von acht aus den USA nach Frankfurt anreisenden (und überwiegend jungen) Galeristen überrascht, hatten doch im Vorjahr gerade drei amerikanische Kunsthändler teilgenommen. Wegen des schwierigen heimischen Marktes sieht man wohl Europa als letzte Hoffnung, wobei man sich gerade vom deutschen Markt einiges verspricht, zumal das deutsche Publikum (wesentlich stärker als die Franzosen) für die Amerikaner als progressiv gilt.

40 Händler kommen aus Frankfurt und Umgebung sowie acht Galerien aus den neuen Bundesländern und aus Ost-Berlin. Die meisten Teilnehmer waren schon einmal in Frankfurt dabei. Immerhin kommen die Münchner Galerien Gunzenhauser und Jahn (erstmals seit 15 Jahren wieder auf einer Messe…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei