Titel: documenta 14 - Rundgang · von Susanne Boecker · S. 386
Titel: documenta 14 - Rundgang , 2017

26 Grimmwelt Kassel und Weinberg-Terrassen

Rebecca Belmore Susan Hiller Anna „Asja“ Lācis Oscar Masotta Nathan Pohio Roee Rosen Bruno Schulz Tom Seidmann-Freud

Wenn es einen Ort gibt, an dem die documenta 14 gut aufgehoben ist, dann ist es sicherlich die Grimmwelt Kassel. In diesem 2015 eröffneten wunderbaren Museum, das sich dem Leben, dem Werk und der Zeit der Brüder Grimm widmet, könnte der documenta-Besucher nämlich lernen, wie das so geht mit dem Märchen-Erzählen. Denn dazu wird er schließlich von der documenta indirekt aufgefordert. Die Macher der Mammutausstellung geben den Besuchern weder einen traditionellen Ausstellungskatalog an die Hand, noch einen Kurzführer mit Informationen über die gezeigten Arbeiten. Auch waren Beschilderungen in den Ausstellungsräumen – zumindest in den Anfangstagen – an vielen Stellen nicht vorhanden. Wer nachfragte, wurde belehrt, er solle es so halten wie die Brüder Grimm und sich was Eigenes ausdenken (was natürlich falsch ist, denn Jacob und Wilhelm Grimm haben die Volksmärchen ja gesammelt – und nicht selber erfunden).

Wie dem auch sei. In der Grimmwelt Kassel bespielt die documenta 14 einen überschaubaren Raum mit Arbeiten beziehungsweise archivarischen Dokumenten, die sich dem Erzählen, der Sprache und Literatur widmen. Bevor wir diesen Raum betreten, werden wir daran erinnert, dass 1967, also genau vor einem halben Jahrhundert, Oscar Masottas Buch „Happenings“ erschienen ist. In der Publikation versammelte der argentinische Intellektuelle und Künstler (1930–1979) diverse Artikel und Dokumente, die zwei Kunstgenres innerhalb der…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang