Titel: Künstlerpaare , 1990

Günter Metken

Barbara & Michael Leisgen

Barbara (geb. 1940 in Gengenbach) und Michael Leisgen (geb. 1944 in Spital a. Pyhrn/Österreich) haben vor zwanzig Jahren die künstlerische Arbeit unter einem Namen begonnen. In Belgien und Frankreich, auch in Italien werden die Leisgens seit über zehn Jahren als Künstler von internationalem Rang geschätzt. In verschiedenen Einzelausstellungen konnten vor allem unsere westlichen Nachbarn den Werdegang des inzwischen in Aachen ansässigen Künstlerehepaars kontinuierlich verfolgen. Das Schaffen von Barbara und Michael Leisgen ist geprägt von der Auseinandersetzung mit Mensch, Natur und Geschichte. Das Medium der Fotografie dient ihnen als Wehenschreiber ihrer Seelen- und Mythenforschung. Das Alphabet und die persönliche Schrift mit Geheimcodes, die dabei entstehen, sind, ob vordergründig im Bild sichtbar oder als verborgene Botschaft unsichtbar darin gegenwärtig, stets in ihrer Doppelgesichtigkeit, Doppelgeschichtlichkeit und Doppelgeschlechtlichkeit zu lesen. Aus einer bewußt männlichen und einer bewußt weiblichen Perspektive bzw. Sicht der Dinge.

An Totenmasken erinnern die großformatigen fotografischen Bilder Barbara und Michael Leisgens von Menschen mit geschlossenen Augen. Die Gesichter von Menschen männlichen und weiblichen Geschlechts im mittleren Alter haben die beiden Künstler in einem umfangreichen Werkkomplex mit der Kamera aufgenommen und auf ein übernatürliches Format vergrößert. Sie haben sich ganz auf die Gesichter konzentriert, auf die Gesichtslandschaften, und charakteristische physiognomische Merkmale wie Ohren und Haaransätze weggelassen. Angeschnittene Motive; oben und an den Seiten. Die Gesichter springen förmlich aus den Bildrahmen, die Zeichnung ist porentief scharf. Die Kinnpartie eines nachlässig rasierten Mannes erscheint als Stoppelfeld. Was die Bilder von herkömmlichen Bildnissen unterscheidet, ist der Umstand, daß die Abgebildeten die Augen…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang