Titel: Künstlerpaare · S. 196
Titel: Künstlerpaare , 1990

Ilona & Wolfgang Weber

Das Düsseldorfer Künstlerpaar Ilona und Wolfgang Weber (geb. 1945 in Niedermarsberg, bzw. 1941 in Düsseldorf) haben 1968 mit ihrer Zusammenarbeit begonnen. Gemeinsame Studienreisen und Experimente mit Feuer auf freiem Feld (Feuerfilme, Feuerfotos) standen am Anfang einer künstlerischen Laufbahn, welche die Webers wie zwei Touristen durch die Welt der Materie und durch die nicht-materielle Welt des Geistes in ihrem eigenen wie in fremden Kultursystemen führte. „Und in der Tat“, wie es in einem Katalogtext heisst, „waren und sind sie auf dem besten Wege, vollkommene Anthropologen und somit göttliche Touristen … zu werden.“ Die Gegenstände und Gefühle ihrer mal kleinen und mal grossen Welten, sprich Miniatur- und Monumental-Welten, durchstreifen einer Entdeckungsreise gleich Gebiete wie „Schön und Wunderbar“, „Kunst und Architektur“, „Macht Sex Geld“, „Künstlergärten“, „Discovery“, „Errengende Kultur… Beruhigende Kultur…“, „Spaziergang in den Osten“, „dreams and feelings“, „Erotik in der Kunst“, „Das Irdische und das Göttliche“, „Der Reiz des Fremden“ (wie z.B. einige ihrer Ausstellungen hiessen).

*

Dass die Webers zur Kategorie jener Künstler gehören, die man anthropologisch orientiert nennt, bedeutet nicht, dass sie sich jemals nach westlichen Konventionen gerichtet oder jene egozentrische Haltung eingenommen hätten, wie wir sie gewöhnlich unter solchen Künstlern finden; das heisst, sie gestanden gewissermassen ein, dass die Beziehung zwischen ihnen und dem von ihnen besuchten (entdeckten, erkundeten, behandelten) Ort a priori unauthentisch ist; und auf dieser Grundlage kann dann jede Aussage in eine authentische verwandelt werden.

Hieraus ergibt sich, dass in der Arbeit der Webers das Ereignis selbst bzw. die Quelle der Inspiration niemals referentiell ist oder das…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang