Nachrichtenforum: Biennalen · S. 16
Nachrichtenforum: Biennalen , 2010

Für Deutschland in Venedig

Susanne Gaensheimer, Direktorin des MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, ist als Kuratorin des offiziellen deutschen Beitrags auf der 54. Biennale di Venezia 2011 berufen worden. Die Kunsthistorikerin hat nach ihrem Studium in München, Hamburg und am Independent Study Program des Whitney Museum of American Art, New York, an der Ludwig-Maximilians-Universität in München mit einer Dissertation über Bruce Nauman promoviert. Seit 2009 ist sie Direktorin des MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main. Davor war sie von 2002 bis 2008 Leiterin der Sammlung für Internationale Gegenwartskunst und Kuratorin in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus, München.

Biennale für internationale Lichtkunst

1. Ausgabe, Laufzeit: 28.3.-27.5.2010. Ort: 60 private Räumlichkeiten von Einwohnern der Städte Bergkamen, Bönen, Fröndenberg/Ruhr, Hamm, Lünen und Unna. Künstlerischer Leiter: Matthias Wagner K. Konzept: In Erinnerung an Jan Hoets Genter Ausstellung „Chambres d’amis“ (1986) findet die Biennale ausschließlich in Privaträumen statt. Die eingeladenen Künstler nehmen in ihren Arbeiten Bezug zu den Orten, den privaten Räumen und den Menschen, die diese bewohnen oder in ihnen tätig sind. Bereits von 2002 bis 2009 entwickelte Matthias Wagner K. als künstlerischer Gesamtleiter einen Parcours von Lichtkunstwerken in der Hellweg Region. Zu seinen kuratorischen Grundsätzen gehört es, immer wieder neu zu verhandeln, was Kunst sein kann: „Verschiebung und Verdichtung sind dabei anwendbare Methoden und ebenso der kritische Umgang mit den ökonomischen Rahmenbedingungen, den gesellschaftlichen Kontexten sowie mit den Präsentationssystemen – etwa den Veranstaltungsformaten oder der gestalterischen Inszenierung“. Künstler: John M. Armleder, Angela Bulloch, Olafur Eliasson, Sylvie Fleury, Joseph Kosuth, Olaf…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang