Ausstellungen: Schloss Plüschow · von Peter Funken · S. 296
Ausstellungen: Schloss Plüschow , 2006

Peter Funken

Brücken zwischen den Zeiten – Kunst im Kontext

Mecklenburgisches Künstlerhaus Schloss Plüschow, 27. 7. – 3.9. 2006

Das Mecklenburgische Künstlerhaus Schloss Plüschow liegt in einer ländlichen Region nahe der Ostsee, unweit der Hansestädte Wismar und Lübeck. Es befindet sich in einem 1763 erbauten, gut restaurierten Herrenhaus. Bemerkenswert komfortabel sind die sechs Künstlerstudios. Schloss Plüschow verfügt über Bibliothek, Druckwerkstatt und Ausstellungsflächen. Hier werden vom Frühjahr bis zum Spätherbst aktuelle Kunsttendenzen präsentiert. Geleitet wird das Haus seit 1990 von Udo Rathke und Miro Zahra – sie entwickelte das Konzept für „Brücken zwischen den Zeiten“ und kuratierte die Ausstellung.

Bei dem Projekt ging es um den Versuch einer Kontextualisierung von Gegenwartskunst mit Exponaten der Volkskultur und des Designs, die Miro Zahra aus verschiedenen Heimat-, Stadt- und Volkskundemuseen der Region entliehen hatte. Die zeitgenössischen Arbeiten stammten von acht Künstlerinnen und einem Künstler, die als Stipendiaten oder Gäste auf Schloss Plüschow weilten und sich während ihres Aufenthalts mit der Region Nordwest-Mecklenburg beschäftigt haben. Direkt im Eingangsbereich stand eine Anzahl von alten Schaufeln und Forken, die in ihrer klaren Form wie Elemente einer minimalistischen Skulptur wirkten. Auch eine Schrotsäge, der man den Gebrauch deutlich ansah, erschien vor weißem Hintergrund präsentiert, wie eine radikale Arbeit der Moderne. Nicht umsonst haben sich Künstler wie Picasso oder Max Ernst in ihrem plastischen Werk funktional geformter und für die körperliche Arbeit entwickelter Gegenstände bedient, denn oft steckt in ihnen auf verblüffende Weise ein anthropologisches Muster oder eine prothetisch-poetische Dimension. In der Gegenüberstellung von aktueller Kunst und Volkskunst sollte – so Miro Zahra…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang