vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Ausstellungen: New York · von Rainald Schumacher · S. 444 - 445
Ausstellungen: New York , 1996

Rainald Schumacher
Counterculture

»Alternative Information from the Underground Pressto the Internet«
Exit Art, New York, 24.2. – 20.4.1996

Was waren die Voraussetzungen für die Entstehung der alternativen Presse in den 60er Jahren?

Verschiedene Gruppierungen einer ganzen Generation, Studenten und Hippies, African und Native Americans, Lesben und Schwule, Feministinnen und Umweltschützer, die Gegner des „Schweinesystems“ fühlten sich weder in der institutionalisierten Politik repräsentiert, noch waren ihre Themen und Auseinandersetzungen in den Massenmedien präsent.

Mit über 2000 Zeitungen, Magazinen, Postern, Handblättern, Fanzines und `zines gibt die von Brian Wallis und Melissa Rachleff kuratorierte Ausstellung, „Counterculture: Alternative Information from the Underground Press to the Internet“, eine monumentale Geschichtsstunde über die politischen, sozialen und kulturellen Konflikte in den USA seit Anfang der sechziger Jahre.

Die Ausstellung spannt einen Bogen vom „Free Speech Movement“ in Berkeley, 1964, frühen Handzetteln und Pamphleten und der „ersten“ Underground Zeitung, der „Faire Free Press“ von 1964, über rund 400 Zeitungen zum Ende der sechziger Jahre, vom „East Village Other“ zu „Berkeley Barb“ (beide seit 1965), den Fanzines der Punkszene, bis zum AIDS-Aktivismus der letzten Jahre und neuen Modellen für alternative Information auf dem Internet.

In dem nach Kategorien geordneten Material finden sich neben bibliophilen Leckerbissen, wie den handgebundenen Exemplaren von „Kaliflower“, die zwischen verschiedenen Hippiegemeinschaften umsonst zirkulierten, immer wieder Beispiele, die die Vehemenz der damaligen politischen Konflikte und das Engagement auf beiden Seiten deutlich werden lassen.

Die Publikationen und die Zeitung der Black Panther Party werden in der Ausstellung mit Teilen des Materials konfrontiert, das im Counterintelligence Program (COINTELPRO) des FBI entwickelt wurde. Hunderte gefälschte Flyer…



Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

von Rainald Schumacher

Weitere Artikel dieses/r Autors*in