Magazin · von Amine Haase · S. 487
Magazin , 2000

Das Schweigen der Bilder

Photograph Baudrillard

Philosophische Photographie – gibt es das? Natürlich nicht. Aber Jean Baudrillard, unterstützt von Peter Weibel, möchte uns dazu bringen, an sie zu glauben. Tatsächlich ist es wohl eher eine Glaubenssache, als eine Sehweise, in Baudrillards Fotos aus 15 Jahren Philosophisches zu entdecken. Allerdings die begleitenden Texte lenken den Blick. Was wie Großstadt-Reportage oder Ruinen-Romantik, wie Farb-Faszination oder Stilleben-Arrangements eines begnadeten Amateurs aussieht, bekommt durch das Wort eine andere Dimension. Nicht etwa, dass Texte direkt die Bilder kommentieren würden. Nein, die Titel sind immer nur lapidare Orts- und Zeitangaben: Las Vegas 1996, Zeebrugge 1992, Paris 1986. Aber die zwei Baudrillard-Essays kehren quasi die Optik um – und stürzen den Betrachter der eher belanglosen Fotos in Verwirrung. Entzieht der Soziologe Baudrillard, der als Philosoph gilt, ihm doch den Boden unter den Füssen. Er behauptet nämlich, nicht der Photograph gehen auf Motiv-Jagd, sondern das Objekt nähme ihn gefangen. Indem er das Objektiv – mit Worten – umkehrt, richtet er die Objekte auf uns, nicht unseren Blick auf die Objekte. Da mag sich der Kopf des Foto-Betrachters und Begleittext-Lesers wohl drehen.

Baudrillard, der Analytiker unserer Simulations-Gesellschaft, in der die Medien den Platz des Lebens erobern, Baudrillard, der behauptet, „der Golfkrieg hat nicht stattgefunden“ – außer in den Medien, dieser Zweifler an allem was uns Realität und Zukunft bedeutet, versucht uns jetzt auch der Erinnerung zu berauben. Denn was ist Photographie im herkömmlichen Sinn anderes als Erinnerung? Für Baudrillard ist „jedes fotografierte Objekt nur die Spur, die das Verschwinden von allem anderen…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang