vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Ausstellungen: Krefeld · von Helga Meister · S. 324 - 325
Ausstellungen: Krefeld , 2004

HELGA MEISTER
Die Neue Düsseldorfer Malerschule

Krefelder Kunstmuseen, Museum Haus Lange, 12.10.2003 – 25.1.2004
Herzliya Museum of Contemporary Art, Herzliya, 28.2. – 29.5.2004

Rosi Luduvico stammt aus den Bergen von Brasilien. Sie lebte 14 Jahre lang in einem Bauerndorf, ohne Strom, ohne Fernseher, allein mit den Vogelhäusern. Dass sie überhaupt eine Universität besuchen konnte, erscheint wie ein Wunder. Vor einigen Jahren tauchte sie an der Düsseldorfer Kunstakademie auf und malt seitdem auf einer kalkigen Grundierung nach uralter Methode, mit Bologna-Kreide, Hasenleim und weißen Pigmenten. Die Oberfläche ist wie eine Wand, auf der sie mit hauchdünner Ölfarbe und Dammarharz ihre Träume aufträgt. Ohne Schmelz und ohne Glanz. Zwei Monate lang hat sie an dem fast kahlen Baum für die Ausstellung der „Neuen Düsseldorfer Malerschule“ im Museum Haus Lange in Krefeld gemalt. Ein simpler Baum, er besteht aus nichts als ein paar Strichen. Das leichte Geschlinge in zartesten Grüntönen muss wohl das Blattwerk sein. Wären nicht die Haare, die auf diesem Baum wachsen und an Schamhaare erinnern. Merkwürdig, dieser Baum, wie von einem Kind gesichtet, das noch an nächtliche Kräfte glaubt. „Nachts ist ein Baum größer als der Mensch“, sagte sie einmal. Wenn sie nicht träumt, scheint sie zu schlafen. Jedenfalls malt sie gern Menschen im Schlaf. Bilder einer sanften, entrückten Schönheit. Abwesende, Entglittene. Sie sind beseelt von Bildern, die wir nicht sehen, die wir jedoch ahnen. Voller Sympathie, in einer lange nicht mehr gesichteten romantischen Attitüde geht die junge Künstlerin den Menschen, dem Wetter, der Natur und ihren Erinnerungen nach.

Die acht Düsseldorfer, die…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei