Ausstellungen: St. Gallen · von Max Glauner · S. 368
Ausstellungen: St. Gallen , 2010

Max Glauner

For Real

»Gemeinschaft und Eingriffe in die Wirklichkeit«

Kunsthalle St. Gallen, 20.11.2010 – 23.-1.2011

Ein alter Traum: Dass Kunst Wirklichkeit werde, dass sie der Realität Handlungsformate vorgebe, in gesellschaftliche Prozesse eingreife, ohne dass sie bedingungslos darin aufgehe oder ein freudloses Leben in der Unterhaltungsecke fristete. Kunst und Realität, ein prekäres Verhältnis also. Biennalen und Kunstvereine tarieren es vermehrt aus. Die Neue Gesellschaft für bildende Kunst in Berlin oder die Shedhalle in Zürich etwa haben sich’s ins Programm geschrieben. Beispiele aus der Produktion sind Legion: Francis Alÿs verlässt das Atelier und erklärt seine unmittelbare Umgebung zum Aktionsraum, Jeremy Deller bildet mit Reenactments neue Gemeinschaften, die Theatergruppe Rimini-Protokoll arbeitet mit Laien als Experten des Alltags und erklärt eine Daimler-Hauptversammlung zur Performance.

Auch das Projekt „For Real“ des St. Galler Kunstvereins schreibt sich in diese Tradition ein, einer Bewegung weg vom Objekt hin zur Kunst als Aktion, um – das Internet gibt den Takt vor – lokal verankerte Commuities und soziale Netzwerke zu konstituieren. Über zwei Wintermonate, vom 20. November 2010 bis zum 23. Januar 2011 loten sechs Positionen, die Künstler und Performer San Keller, Raphaël Julliard, Norma Jeane, Tim Etchells, Fouad Bouchoucha, Lenka Clayton & Michael Crowe, die Möglichkeiten alternativer Öffentlichkeit aus.

Dass dies ausgerechnet im kleinen wohl situiert bürgerlichen Universitätsstädtchen St. Gallen geschieht, ficht keinen der Beteiligten an, bietet es doch ein überschaubares Experimentierfeld mit einem wachen und durch das nahe Zürich geschulten Publikum. Die Initiatoren, der Künstler Norma Jeane, der Direktor des Kunsthauses St. Gallen Giovanni Carmine und die Direktorin von Objectif Exhibitions in…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang