Magazin: Publikationen , 1996

Ges(ch)ichtspunkte der Kunstgeschichte

Ein Einstieg für Kunstgeschichtsanfänger

Gerade dem selbstvergessenen Orchideenfach Kunstgeschichte kann jeder Versuch eines systematisch aktualisierenden Überblicks zur Einführung in seine Theoriegeschichte nur nützlich sein. Zumal an den vielen Universitäten mittels lange eingeprobter Stilgeschichte oder Ikonographie unhinterfragt in immer tiefere Bereiche historisch ferner Epochen eingedrungen wird, scheinbar ohne Wahrnehmung der Gegenwart. In meiner Studienzeit in der zweiten Hälfte der 80er wurde man als Exot betrachtet, erdreistete man sich französische Philosophen zu erwähnen oder gar ähnliche Leseweisen einzuschlagen. Die von vereinzelten Dozentinnen vorgetragenen feministischen Studien wurden argwöhnisch observiert. In diesem Klima bestand lediglich die Option, sich in die Forschungen der Professoren einzuklinken, ihre theoretischen Ansätze waren aber meist unsichtbar und Diskussionen darüber unerwünscht.

In dem von Marlite Halbertsma, Dozentin an der Uni in Rotterdam, und Kitty Zijlmans, Dozentin an der Uni Leiden, herausgegebenen Band „Gesichtspunkte. Kunstgeschichte heute“ finden sich Texte zu den großen Ansätzen und Methoden der Kunstgeschichte und ihrer eigenen Geschichte; der Band erscheint als überarbeitete und um das Kapitel „New Art History“ von Halbertsma/Zijlmans ergänzte Ausgabe, der bereits 1993 auf holländisch erschienen war. In einer übersichtlichen Gliederung der Kapitel werden folgende Themen vorgestellt: Die Entstehung der Kunstgeschichte in den deutschsprachigen Ländern und den Niederlanden (M. Halbertsma), Stilanalytische Ansätze (G. Willims), Ikonologie und historische Anthropologie (R. Falkenburg), Marxismus und Kunstgeschichte (F.J. Witteveen), Feministische Kunstgeschichte (M. Halbertsma), das Verhältnis Kunst, Geschichte und Soziologie (T. Beevers), Kunstgeschichte und Semiotik (A.J. Gelderblom) sowie Kunstgeschichte als Systemtheorie (K. Zijl mans) neben der bereits erwähnten New Art History (Halbertsma/Zijlmans).

In ihrem einleitende Fragestellungen aufwerfenden Text »Kunstwerk, Kontext,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Stefan Römer

Weitere Artikel dieses Autors