Titel: Kunst und Ökologie · S. 176
Titel: Kunst und Ökologie , 1988

Herman de Vries

geb. 1931
lebt in Eschenau, Steigerwaid

Herman de Vries arbeitet seit 1982 an einem umfangreichen Ausstellungs- und Buchprojekt, welches menschliche Beziehungen zur Pflanzenwelt darstellen soll: ’natural relations‘. Die Eschenauer Sammlung ist ein Teil davon und umfaßt schon 400 Muster. In Buchberg waren 35 Muster ausgestellt:

Brennessel, Brombeere, Birke, Faulbaum, Esche, Waldehrenpreis, Johanniskraut, Eiche, Spongia Cynosbati von Hundsrose, Erzengelwurz, Große Schlüsselblume, Hopfen, Tollkirsche, Huflattich, Stechapfel, Pfingstrose, Bittersüß, Fliegenpilz, Hafer, Himbeere, Goldrute, Heidekraut, Weißer Steinklee, Gelber Steinklee, Ackerrittersporn, Kirsche, Tausendgüldenkraut, Mädesüß, Engelwurz, Herbstzeitlose, Kastanien, Kiefer, Schafgarbe

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang