Nachrichtenforum: Hochschulen & Akademien · S. 14
Nachrichtenforum: Hochschulen & Akademien , 2011

Das Projekt „Well Connected“ und der Masterstudiengang „Kulturen des Kuratorischen“ an der HGB Leipzig luden im April 2011 zu einem Kurzfilmabend in die Leipziger Cinémathèque ein. Das Filmprogramm war die erste öffentliche Veranstaltung von „Well Connected“. Zu sehen waren Filme, „die sich auf verschiedene Art und Weise mit den an Grenzen aufkommenden bzw. durch Grenzen entstehenden Ökonomien beschäftigen:  Schmuggel, illegale Grenzübertritte von Flüchtlingen, Dienstleistungsangebote für Visumsanwärter/innen oder gar eventartige Spektakel stehen im Fokus der Filme von Ursula Biemann und Angela Sanders, Laura Waddington, Clemens von Wedemeyer und Supriyo Sen.“

Julieta Aranda und Anton Vidokle verwandeln den Portkius der Städelschule Frankfurt bis zum 26. Juni 2011 in eine „Zeitbank“. Darunter verstehen sie eine „Plattform, die es „Menschen ermöglicht, Dinge ohne den Einsatz von Geld zu erledigen. Mit mehr als tausend Kontoinhabern überall auf der Welt erlaubt time/bank  es Gruppen und Einzelpersonen, ihre Zeit zusammenzulegen und einzutauschen, um so Güter und Dienstleistungen für das Guthaben zu erwerben, das sie verdient haben, indem sie anderen Banknutzern geholfen haben. Mit der time/bank schaffen wir, so hoffen wir, eine immaterielle Währung und eine parallele Mikroökonomie für die Kulturszene…“, erklären die beiden Initiatoren. Im Portikus stellen sie u.a. ihre Entwürfe für eine „prototypische zeitbasierte Währung“ aus und bauen dort außerdem eine Münzanstalt auf, die „401 Hour Notes – eine für jede Stunde der Ausstellung – druckt und in Verkehr bringt“. Ein Archiv mit Notgeld aus der Inflationszeit 1923/24 ergänzt neben Büchern und Künstlereditionen das Inventar der Zeitbank.

Das Verwaltungsgebäude, die Bibliothek und die Werkstätten der Muthesius Kunsthochschule erhalten Neubauten…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang