Ausstellungen: Münster , 2014

Annelie Pohlen

Konzept: Wiederholung

»Saâdane Afif, Rachal Bradley, Matti Braun, Ruth Buchanan, Natalie Czech, Alexandra Leykauf, Shahryar Nashat, Harald Popp«

Westfälischer Kunstverein, Münster, 17.5. – 27.7.2014

Wiederholung ist im Laufe des 20. Jahrhunderts zu einer zentralen künstlerischen Strategie avanciert“, heißt es in der hausinternen Mitteilung zum Konzept der international besetzten Ausstellung. Es folgt – wohl unvermeidlich im aktuellen Kunstreflexionsprozess – die Akzentuierung ebendieser Strategie als „Methode der Wissens- und Diskursproduktion“.

Nun ist man sich seitens der Kuratorinnen, Kristina Scepanski und Anna Sabrina Schmid, durchaus im Klaren, dass das Thema allzu schnell auf die schiefe Bahn gelangen kann. Folglich haben sie recht hintersinnig das lexikalische Benennen durch ein grafisches Symbol / Piktoramm aus der digitalen Zeichenwelt ersetzt. Weswegen der dieses auf den üblichen Werbeträgern wie Einladung, Plakat, Homepage, Begleitbroschüre leicht übersehende Besucher eher unbefangen an die verlockend im Raum inszenierten künstlerischen Transformationen vorgefundener kultureller oder alltagszivilisatorischer Wirklichkeit herantritt – und die ebenso unübersehbare wie unvermeidbare Disparatheit inhaltlicher wie medialer Aspekte nicht unbedingt auf Stringenz überprüfen muss.

Nicht nur die Geschichte der Kunst, jedwede kulturelle Entwicklung wurzelt selbst in ihren destruktiven Phasen im viceversa von Rückgriff, also Wiederholung, und Abweichung, also Veränderung. Reproduktion und Mutation sind Treibstoff aller Evolution. Wer erinnert sich nicht des großartigen ‚Bildes‘ zur Entschlüsselung des menschlichen Genoms im Feuilleton der FAZ? Schöner, minimalistischer und rätselhafter dürfte eine Muster-Kette aus sich unablässig wiederholenden ‚Elementarteilchen‘ nicht in Form zu bringen sein.

Das Piktogramm für die nicht beim Namen genannte Ausstellung ist nun seinerseits Wiederholung und Abweichung in einem. Im Kosmos der Computerbuttons meint es: Neu laden….

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Annelie Pohlen

Weitere Artikel dieses Autors