Fragen zur Zeit , 2007

Michael Hübl

Mohn und Zaun

Welche Rolle spielt die Kunst überhaupt noch?

Sag mir, wo der Klatschmohn blüht? Schon im Frühjahr 2007, als ein unentschiedener Winter in einen kurzen Sommer umschlug, war die Antwort allgemein bekannt. Die kroatische Künstlerin Sanja Ivekoviæ würde den Friederichsplatz von Kassel einsäen lassen, so dass sich das Areal, auf dem einst der lokale Feudalherr seine Truppen exerzieren ließ, rechtzeitig zur Documenta 12 in ein rot leuchtendes Blütenmeer verwandeln würde. Rasch war von “tief gehender Symbolik” 1 die Rede. An den “Erdkilometer” wurde erinnert, jenen Messingstab, der drei Jahrzehnte zuvor nach Plänen von Walter de Maria 1000 Meter tief in den Kasseler Boden gerammt worden war. Das Projekt “7000 Eichen” von Joseph Beuys rückte wieder ins allgemeine Bewusstsein, für das der Platz vor dem Fridericianum zum Ur-Wald eines neuen ökologisch-humanen Zeitalters werden sollte. Und jetzt die große Aussaat. Blumen, so weit das kunstfrohe Auge reicht. Erfüllen sich hier auf leichte, heitere Weise die Visionen von Beuys, denen doch eine gewisse historische Schwere anhaftete – mit der Eiche, die einst das 19. Jahrhundert zum Stammbaum des deutschen Nationalismus verklärt hatte, und den Basaltsäulen, die auf Island verweisen und die nordische Mythologie samt ihrer wagnerianischen Derivate? Hat sich die Welt nicht weiter entwickelt seit damals? Sind nicht die Kämpfe und Krämpfe von ehedem bis zur Ermattung ausgefochten und überwunden? Sanja Ivekoviæ braucht für ihre flächendeckende Naturinstallation kein hartes Holz und kein hartes Gestein. Sie setzt auf Gewächse mit zarten Stängeln und empfindlichen Blütenblättern. Flower Power reloaded.

Andy Warhol, der zu denen gehörte,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Michael Hübl

Weitere Artikel dieses Autors