Nachrichtenforum: Museen & Institutionen , 2011

Irmgard Feldhaus (1920-2010) war bis zu ihrer Pensionierung 1985 Direktorin des Clemens Sels-Museums Neuss. Sie sammelte auch privat Kunst. 5.000 grafische Blätter schenkte sie 2006 ihrer Heimatstadt Neuss und vermachte der Stadt ebenso aus ihrem Nachlass 52 Gemälde, Grafiken, Mappenwerke und Bücher. Kunsthistorisches Highlight dieses Konvoluts ist das Bild „Die Marquise“ von James Ensor (1911), das kürzlich, exakt hundert Jahre nach seiner Entstehung, erstmals in einer öffentlichen Sammlung gezeigt wurde: Das Clemens Sels-Museum präsentierte bis zum 14. August 2011 als „Hommage an Irmgard Feldhaus“ eine Ausstellung mit diesen Werken aus ihrer Privatsammlung „Von Ensor bis Matisse“.

Der Hamburger Kunstverein ist finanziell klamm. Geld in die Kasse sollten zwei Benefiz-Auktionen spülen, die der Verein am 13./14. September 2011 bei Sotheby’s in London durchführen ließ.

Hannovers Bauplaner in der Stadtverwaltung haben sich beim Erweiterungsbau für das Sprengel-Museum um 2,5 Mill. Euro verrechnet. Sie vergaßen schlichtweg, den bei solchen Berechnungen üblichen Index für steigende Baukosten durch Lohnerhöhungen oder Materialverteuerung zu berücksichtigen. Niedersachsens Kulturministerin Johanna Wanka (CDU) mahnte in einem Brief an Hannovers OB Stephan Weil (SPD) an, bei dem Projekt müsse „einiges optimiert“ werden. Die Landesstiftung Niedersachsen fördert den Museumsbau mit einer halben Million Euro. Deren Präsident Dietrich Hoppenstedt appellierte an Hannovers Lokalpolitiker, das Museumsprojekt jetzt „nicht zu zerreden“. Abgemildert wurden die finanziellen Folgen durch den Rechenfehler bereits: Kulturministerin Wanka teilte der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ mit, das Land Niedersachsen werde seinen Anteil an der Finanzierung um „mindestens eine Million Euro“ aufstocken.

Im März 2012 entscheidet die Jury über den Sieger des Architektenwettbewerbs für das neue Bauhaus-Museum…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang