Ausstellungen: München · von Cornelia Gockel · S. 372
Ausstellungen: München , 2004

CORNELIA GOCKEL

Peter Doig – Metropolitain

Pinakothek der Moderne, München; 8.5. -4.7.2004
Kestnergesellschaft, Hannover, 9.7. – 12.9.2004

Irgendwo hat man das alles schon einmal gesehen – den Mann, mit den bunten Flicken auf der Jacke und dem komischen, zerbeulten Zylinderhut auf dem Kopf, den subtropischen Blätterwald, der sich in dem dunkelgrünen Wasser spiegelt und den Spaziergänger, der in der gleißenden Mittagssonne an einer nicht enden wollenden Mauer entlang läuft. Nicht erst kürzlich auf einer der großen Gruppenausstellungen für neue Malerei, sondern schon vor längerer Zeit im Museum. Peter Doigs Bilder wirken auf eine eigentümliche Art unzeitgemäß. Mit ihren symbolisch aufgeladenen Landschaften und Figuren, der delikaten Linienführung und Farbigkeit verweisen sie sowohl inhaltlich als auch formal auf die Malerei um die Wende zum 20. Jahrhundert.

Die Kunstkritik hat sich schwer getan mit dem Werk von Peter Doig, das sich nicht so richtig in eine der Sparten einordnen lässt. Vielleicht ist das ein Grund, warum der Maler dieser kraftvollen, kompromisslosen Bilder erst so spät entdeckt wurde. Dabei war Peter Doig am richtigen Ort als Ende der 80er Jahren der Rummel um die Young British Artists in London losging. Mit seinen mythisch aufgeladenen, melancholischen Bildern blieb der 1959 in Edinburgh geborene Künstler aber ein Außenseiter in der lauten, skandalumwitterten Kunstszene. Internationale Bekanntheit erlangte er erst als er 1994 für den Turner-Preis nominiert wurde. Inzwischen soll auch Charles Saatchi ein Bild von ihm gekauft haben.

Als mit der Wiederentdeckung der gegenständlichen Malerei der Rummel um seine Person zu groß wurde, kehrte Peter Doig London den Rücken und ging nach…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang