Ausstellungen: Eindhoven , 1988

Renate Puvogel

Rainbow – Regenbogen

Van Abbe Museum, 19. 12. 1987 – 31. 1. 1988

»Regenbogen« nennt Rudi Fuchs seine Ausstellung, mit der er sich nach 12jähriger Arbeitszeit sla Direktor vom Van Abbe Museum verabschiedet; am 1. November wechselte er bereits ans Gemeentemuseum in Den Haag.

»Regenbogen« heißt eine Arbeit von LUCIANO FABRO von 1980. Doch der koloristische Bogen soll sich über Fabros dezidierten Umgang mit Farbe hinaus über die gesamte Ausstellung spannen, und Fuchs hat sinnvollerweise nicht diese titelgebende Arbeit gefärbter Tücher ausgewählt, sondern Fabros sechsteiliges Objekt »Attacapanni« (Kleiderständer) stimmt den Besucher in die Ausstellung ein; in diesem Objekt gewinnt Farbe spürbar sinnliche Präsenz und geistige Substanz zwischen Licht und Schatten. Luciano Fabro nimmt als diesjähriger Träger des Sikkens-Preises eine Sonderrolle innerhalb der Regenbogen-Ausstellung ein. Seit 1979 wird dieser Preis von der Sikkens-(Farben-)Foundation an Personen aus Wissenschaft, Sozialbereich oder Kultur verliehen, die sich um die Gesellschaft verdient gemacht haben. Daß Farbe als Medium in Denken und Werk des jeweils Ausgezeichneten eine besondere Rolle spielt, »spiegelt« sich in dem symbolischen Preis, einem gläsernen Prisma. So sind denn mit dem Thema Regenbogen-Farbspektrum sinnfällig Sikkens-Preis und Ausstellung umklammert. Nicht zum ersten Mal favorisiert Rudi Fuchs den italienischen Künstler: Schon 1983 votierte er erfolgreich bei der Vergabe des l. Aachener Kunstpreises an Fabro. Fabro verleiht noch dem ärmsten Material einen dieses adelnden Glanz; sein Interesse gilt nicht dem Material selbst, sondern den Bemühungen, es zum Klingen /u bringen. Diese auf das Bewußtsein gerichtete Strahlkraft seiner Objekte geht auf Fabros Forderung an sich selbst zurück, das Kunstwerk ausdrücklich…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang