Ausstellungen: Köln , 1987

Friedemann Malsch

Rütjer Rühle

Galerie Krings-Ernst. Köln 30.4.-31.5.1987

Welchen Sinn macht es heute noch, zu malen? Ist nicht mit dem Abebben der großen Malwelle vom Anfang der 80er Jahre auch der jüngste Versuch, die Malerei als Gattung zu legitimieren, mehr oder weniger fehlgeschlagen? Ist nicht die Malerei, die uns heute angeboten wird, gar nicht mehr Malerei im eigentlichen Sinne, präsentiert sie sich nicht vielmehr eher zufällig als Malerei? Wie steht es eigentlich mit der Distanz des Malers zum Bild heute? Hat er sich nicht eigentlich von ihm so weit entfernt, daß es für ihn zu einem instrumentalen Utensil geworden ist, gleichrangig einem Schraubenzieher oder einer Pressekonferenz? Wo findet im künstlerischen Feld der Malerei heute die »Kunst« statt?

Viele dieser Fragen drängen sich angesichts der Malerei von Rütjer Rühle auf. Rühle, gebürtiger Danziger, nach Wanderjahren im Ausland seit langem in Paris lebend und arbeitend, hat Zeit seines Künstlerlebens zwischen den Stühlen gesessen. In Frankreich als gebürtiger Deutscher lange nicht als der einheimischen Szene zugehörender Künstler anerkannt, war er den (Bundes-)Deutschen bis vor kurzem nahezu unbekannt. In Frankreich gilt er dagegen heute als Vertreter einer spezifischen Tendenz der Pariser Malerei der 80er Jahre, die Marie-Luise Syring vor zwei Jahren in der Ausstellung »Geschichte als Widerstand« in Karlsruhe und Düsseldorf dem deutschen Publikum vorstellte (s. KUNSTFORUM, Bd. 82). In der Galerie Krings-Ernst ist dies nach 1986 die zweite Einzelausstellung Kühles.

Der die Ausstellung betretende Besucher nimmt sofort zwei Dinge wahr: erstens den intensiven Geruch der Ölfarbe, den die Bilder Rühles ausstrahlen. Dies ist zwar ein recht banaler Umstand,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang