vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Nachrichtenforum: Symposien & Kongresse · S. 425 - 425
Nachrichtenforum: Symposien & Kongresse , 1992

Zwar startet die Interface II erst im Februar 1993 in Hamburg, die Bewerbungsfrist für Teilnehmer läuft hingegen bereits am 1.4.92 ab. Das internationale Symposion befaßt sich mit „visuellen Formen der elektronischen Kulturrevolution“. Unter dem Leitmotiv „Weltbilder Bildwelten – Computergestützte Visionen“ geht es um die Vorstellungen, die Wissenschaften und Künste im Umgang mit elektronischen Bildern verfolgen.

Von der Kunst bis zur Mathematik und Physik – in Vorträgen, Werkstattberichten, Installationen, Demonstrationen, Imaginationen, Performances, Bildern und Klängen soll die Thematik erörtert werden. Veranstalter sind das „Labor Kunst und Wissenschaft“ an der Universität Lüneburg in Zusammenarbeit mit der „Gesellschaft für Informatik“ und der Kulturbehörde Hamburg. Als Projektleiter fungieren die Kunstwissenschaftler Karl Clausberg, Diethelm Stoller und die Informatiker Martin Schreiber und Martin Warnke vom „Labor Kunst und Wissenschaft“. Teilnehmen können Wissenschaftler, Techniker und Künstler. Exposés und Informationen: Projektbüro Interface II, Universität Lüneburg, Stresemannstr. 6, 2120 Lüneburg, Tel./Fax 04131/714449.

In der Jan van Eyck Akademie, Maastricht, findet vom 7. bis 9. April ein Symposium unter dem Motto Place – Position – Presentation – Public statt. Teilnehmer sind: Debora Meijers, Amsterdam, Charles Harrison, Branbury, Andrea Fraser, New York, Fritz Rahmann, Berlin, Martha Rosler (Moderation), New York, Cor Blok, Kanne, Michael Lingner, Hamburg, Dennis Adams, New York, Adrian Piper, New York, Norbert Radermacher, Berlin, Patricia Philips (Moderation), New York, Michael Zinganel, Wien, Judith Barry, New York, Peter Weibel, Frankfurt, Laura Mulvey, London, Keith Piper, London, Jean Fisher (Moderation), London. Nähere Informationen: Jan van Eyck Akademie, Academieplein 1, NL-6211 KM Maastricht, Tel. 043/254285, Fax 256474.

Designerinnen aller Arbeitsbereiche lädt das Stuttgarter Design…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei