Ausstellungen: Hannover · von Fabian Stech · S. 318
Ausstellungen: Hannover , 2005

FABIAN STECH

„Über die Dinge“

Heinrich Riebesehl im Sprengelmuseum.

6.6. – 3.10.2004

Nachdem im Jahr 2002 sein Buch Agrarlandschaften erneut erschienen ist, stellt Ulrike Schneider im Sprengel Museum Hannover nun die erste umfassende Retrospektive zu Heinrich Riebesehls Gesamtwerk vor. Die Ausstellung erlaubt es erstmals die Bilder eines der einflussreichsten Fotografen seiner Generation, der nicht zuletzt auch als Lehrer und Ausstellungsmacher gewirkt hat, im Zusammenhang zu betrachten. 1997 beendete er nach 29 Jahren seine Lehrtätigkeit an der Fachhochschule Hannover und verkaufte sein gesamtes Archiv an das Land Niedersachsen, die es als Dauerleihgabe dem Sprengelmuseum Hannover zur Verfügung stellte. Ulrike Schneider, die es bearbeitet hat, wählte aus den 15000 Negativen und über 3000 Vintage Prints die prägnantesten Serien aus und stellte sie zu einem Überblick über das Werk des Fotografen zusammen. Obwohl Riebesehl auch einige Zeit als Fotograf bei der Hannoverschen Presse gearbeitet hat, beschränkt sich die Auswahl auf jene Arbeiten, bei denen er nur seinen eigenen Gestaltungsprinzipen folgte und keinen Zwängen unterlag. Die fast vollständig chronologische Anordnung und die klassische Hängung in Alurahmen mit Passepartout kommt den kleinen Formaten sehr zu gute.

Noch in seiner Studienzeit an der Folkwangschule in Essen hatte Riebesehl seine Serie über Lokomotiven begonnen, die die Ausstellung eröffnet. Sein Lehrer Otto Steinert hatte das Thema „Strukturen“ vorgegeben, forderte aber eine Beschränkung der Serie auf wenige Bilder und drohte gar mit dem Rausschmiss, falls er weiter mit Lokomotiven käme. Doch sein Schüler ließ sich nicht beirren und setzte sich von 1963 bis 1965 mit dem Thema auseinander. So entstanden die Hochglanzabzüge, welche sich…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang