Nachrichtenforum: Biennalen · von Susanne Boecker · S. 16
Nachrichtenforum: Biennalen , 2005

Biennale von Venedig

51. Biennale von Venedig: Im kommenden Jahr wird der Pavillon der Bundesrepublik Deutschland erneut von zwei Künstlern bespielt. Nominiert wurden der Maler und Bildhauer Thomas Scheibitz und der Aktionskünstler Tino Sehgal. Zwei sehr unterschiedliche Positionen, die aus Sicht des zuständigen Kurators Julian Heinen jedoch durchaus vereinbar sind. Ihn fasziniert „ihr Umgang mit Grundfragen der Kunst unter den Bedingungen zeitgenössischer Kultur“. Heynen, künstlerischer Leiter von K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, kommentiert seine Auswahl: „Mit sehr verschiedenen Mitteln untersuchen beide die Entstehung von Form und Bedeutung. Sie beziehen sich dabei auf allgemeine Phänomene der Gegenwart, aber sie illustrieren sie nicht. In einer Zeit mit einer starken Tendenz zum Cross-Over, gilt ihr Interesse dem, was in der Bildenden Kunst auch heute noch spezifisch, d. h. nicht austauschbar ist.“

Die künstlerische Leitung der internationalen Ausstellung der Biennale liegt in ihrer 51. Ausgabe erstmals in weiblichen Händen: die beiden Spanierinnen María de Corral und Rosa Martínez werden die Präsentationen im Italienischen Pavillon und den Arsenale di Venezia kuratieren. Beide waren schon Kuratorinnen des Spanischen Pavillons. Mit einem neuen Konzept will der Präsident der Biennale, Davide Croff, zudem frischen Wind in die Traditionsveranstaltung bringen. Bewusst will man die Biennale-Ausstellungen als Kreuzpunkt zelebrieren, an dem Tradition und Zukunft zusammen geführt werden. Veranschaulicht werden soll die Beziehung zwischen der Kunst der Gegenwart und der Vergangenheit ebenso wie das Verhältnis aktueller Kunst zu innovativsten Tendenzen. In schwesterlicher Arbeitsteilung wird María de Corral den retrospektiven Part im Italienischen Pavillon übernehmen, während Rosa Martínez in den Arsenalen die neuesten Trends vorstellen wird….

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang