Ausstellungen: Düsseldorf , 2010

Renate Puvogel

Björn Dahlem

»Die Theorie des Himmels I – Die Milchstrasse«

KIT – Kunst im Tunnel, Düsseldorf, 11.9.2010 – 16.1.2011

Allein schon die Lage des langgestreckten, keilförmig zulaufenden Raumes in der ‚Unterwelt’ und seine kühle Atmosphäre unterstützt zweifellos das Empfinden, Björn Dahlem entführe mit seiner Installation im KIT unmittelbar in eine fremdartig entrückte Welt. Durch sie ist der schwierig zu bestückende, kahle Betontunnel von geheimnisvoller Schönheit erfüllt. Auf Tischen und Schrägen einer weißen Landschaft aus unregelmäßig beschnittenen, kantigen Styropor-Schollen à la C. D. Friedrichs „Die gescheiterte Hoffnung“ balancieren Dahlems filigrane Skulpturen, durch Vitrinen wie Kleinodien geschützt. Erst aus der Nähe betrachtet entpuppen sich die zauberhaften Preziosen als grandiose, irrwitzige Basteleien aus Dachlatten, Drähten, Metallen und allerlei Gegenständen wie Uhren, Spiegel, Glühbirnen, Gläser und Flüssigkeiten wie etwa Rotwein und Tuschen. Dass diese ebenso banalen wie delikaten Kostbarkeiten letztlich aber bildstarke Modelle eines aus verschiedenen Gedankenkonstrukten komponierten Universums abgeben, macht sie zu inspirierend spannungsreichen Wesen. Die Objekte sind so unbeschreibbar und unerklärbar wie die Theorien, für die sie stehen. Dahlem knüpft aus den gegensätzlichsten Disziplinen wie Theologie, Philosophie, Physik, Metaphysik und Astronomie ein federleichtes Denkgebäude, welches sie durch deren Veranschaulichung im Kunstwerk miteinander versöhnt, und das, ohne den einzelnen Weltentwürfen Gewalt anzutun. Er tastet sich vor in Grenzbereiche, die mit Verstand und Wissen nicht mehr auszuloten sind; Galaxien, schwarze Löcher, Science Fiction, Psychedelisches, Mystisches, Kants „Theorie des Himmels“, die Philosophie und Kunstauffassung der Romantik – all diese Erklärungsversuche irdischer und außerirdischer Sphären verwebt Dahlem zu einem eigenen wundersamen Kosmos, der in der Form nur als…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Renate Puvogel

Weitere Artikel dieses Autors