Titel: 54. Biennale Venedig · von Susanne Boecker · S. 244
Titel: 54. Biennale Venedig , 2011

Bulgarien

Greddy Assa, Pavel Koichev, Houben Tcherkelov – Bond of Generation. Kurator: Georges Luks. Ort: Palazzo Carminati, Santa Croce 1882

Bond of Generation“ hat Kurator Georges Luks die Ausstellung im bulgarischen Pavillon überschrieben. Dafür hat er drei Künstler aus drei Generationen ausgewählt: Pavel Koychev (geb. 1939), Greddy Assa (geb. 1954) und Houben Tcherkelov (geb. 1970). Die Eingangshalle des Palazzo Carminati ist dem skulpturalen Werk von Pavel Koychev vorbehalten. Viele Jahre lang hat sich Koychev mit der Idee beschäftigt, eine Skulptur aus mit Lehm beworfenem Flechtwerk zu bauen. Die 1994 hinter dem nationalen Kulturpalast realisierte Konstruktion „Dung Beetle“ war eine der ersten Kunst-Installationen im Post-Kommunistischen Bulgarien. Auch später hat Koychev leichte, verspielte Konstruktionen aus billigen Materialien ersonnen. In Venedig stellt er kleine Modelle aus Karton, farbigem Plexiglas und Holz vor sowie eine Fotodokumentation der 2007-2008 realisierten, 10 Meter hohen „Construction“. Auf einer kompromisslosen künstlerischen Freiheit beharrend, bezeichnet er die Bildhauerei als „ultimativen Luxus“ und erlaubt sich auch figurative Werke wie einen großen lilafarbenen Büffel (2003).

Greddy Assa ist Professor an der Kunstakademie in Sofia. Er gilt als einer der renommiertesten Künstler Bulgariens. Malte Assa lange figurative Gemälde in einem expressionistischen Stil, entstehen seit einigen Jahren fast abstrakte Landschaften und zarte Aquarelle in hellen Farben. Der jüngste Künstler, Houben Tcherkelov, lebt und arbeitet nicht in Sofia, sondern in New York. In seinen Gemälden befasst er sich mit Sujets, deren Abbildungen er auf aktuellen und historischen Banknoten findet. Die Legende des Wilhelm Tell, Washington bei der Überquerung des Delaware-Rivers, die Romulus und Remus säugende kapitolinische…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang