Ausstellungen: Wolfsburg , 2015

Matthias Reichelt

Dark Mirror

»Lateinamerikanische Kunst seit 1968«

Kunstmuseum Wolfsburg, 27.9.2015 – 31.1.2016

Das Kunstmuseum Wolfsburg wird von der Kunststiftung Volkswagen betrieben, und der Ausstellungstitel „Dark Mirror“ liest sich wie ein unfreiwilliger Kommentar zur Krise des VW-Konzerns und dessen fingierten Abgaswerten. Beim Presserundgang nutzte Ralf Beil, der neue Leiter des Museums, die Gelegenheit, eine Korrektur der progammatischen Ausrichtung des Museums zu avisieren. Er wolle zukünftig politischere Ausstellung machen und die Auswirkungen der Globalisierung und insbesondere Kunst von Frauen in den Fokus nehmen. Damit setzte er seine Zukunftspläne ab von dem etwas esoterisch anmutenden Programm seines im letzten Jahr verstorbenen Vorgängers, Markus Brüderlin.

Die aktuelle Ausstellung mit 175 Arbeiten wurde ausnahmslos aus der über 1000 Werke umfassenden Schweizer „Daros Latinamerica Collection“ bestückt. Es handelt sich um Arbeiten von 41 Künstlerinnen und Künstlern aus zehn Ländern des südlichen Kontinents.

„Casa Daros am Ende“ hatte die Schlagzeile eines Artikels im Mai 2015 im Schweizer Tagesanzeiger gelautet. Die von Ruth Schmidheiny geführte und künstlerisch von Hans-Michael Herzog aufgebaute Stiftungssammlung hatte nicht nur ihren Schauraum in Zürich aufgegeben, sondern auch nach nur zweijähriger Existenz das Museum Casa Daros in Rio de Janeiro wieder geschlossen. Herzog ist inzwischen ausgeschieden und die Sammlung wird nun kuratorisch von Katrin Steffen betreut. Zur Pressekonferenz in Wolfsburg waren Herzog und Steffen anwesend und sind auch mit erläuternden Texten im Katalog vertreten. Es war die Absicht der Daros Latinamerica Stiftung gewesen, die seit 2000 erworbene Kunst des südlichen Erdteils dauerhaft wieder auf dem Kontinent zu verankern und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Anscheinend waren dort – so…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Matthias Reichelt

Weitere Artikel dieses Autors