Ausstellungen: Schwerin · von Rainer Unruh · S. 254
Ausstellungen: Schwerin , 2014

Rainer Unruh

Die Revolution der Romantiker

»FLUXUS made in USA«

Staatliches Museum Schwerin, 14.3. – 9.6.2014

Ausstellungen sind etwas, das einerseits im realen Raum stattfindet und andererseits im Kopf des Betrachters. „Die Revolution der Romantiker“ gehört zu der Art von Ausstellungen, in denen der Kopf, also das Wissen des Besuchers, mehr als sonst gefordert ist. Um nämlich die These der Kuratoren nachzuvollziehen, dass Fluxus, die Kunstbewegung der sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts, ihre Wurzeln in der Romantik des späten 18, Jahrhunderts hat, muss man sich von dem lösen, was man sieht, und auf die Mentalitäten und Haltungen der Künstler, Poeten und Theoretiker zurückgehen. Die gezeigten Werke sind dann eher so etwas wie Startrampen, von denen man aus den Flug in die Höhen der Abstraktion antritt, wo sich Schlegel und Maciunas, Novalis und Al Hansen treffen – Fehlstarts nicht ausgeschlossen.

Dirk Blübaum, Direktor des Staatlichen Museums Schwerin, räumt dann auch gleich im ersten Satz seines Vorworts zum informativen Katalog ein, dass der Versuch, eine Brücke von der Romantik zu Fluxus zu schlagen, auf Verwunderung stoßen werde. In der Tat: Das vielleicht bedeutendste Werk der Romantik, das in Schwerin zu sehen ist, Caspar David Friedrichs „Neubrandenburg“ (1816/17), zeigt in einer typischen Komposition zwei relativ kleine Menschen unter einem dramatisch bewölkten Himmel, die in den Anblick einer spirituell aufgeladenen Natur versunken sind. Es ist eine Kunst, die zur Kontemplation einlädt. Die aber braucht Werke, die man intensiv studieren kann. Also genau das, wogegen Fluxus rebelliert. Aktion und Ereignis sind es, was für die New Yorker Rebellen der Sixties…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang