Ausstellungen: Nürnberg · von Hans-Jürgen Hafner · S. 374
Ausstellungen: Nürnberg , 2010

Hans-Jürgen Hafner

Mathilde ter Heijne

»Any Day Now«

Kunsthalle Nürnberg, 16. 9.2010 – 14.11.2010

Ein regelrechtes Panoptikum hat Mathilde ter Heijne für ihre Soloschau „Any Day Now“ in die Kunsthalle gezaubert. Nicht nur, dass es dort lebensechte Puppen und raffinierte Puppenhäuser gibt; dass die Künstlerin ein vollständiges, eigentlich aus Holz gefertigtes Gesellschaftshaus aus dem Südosten Chinas filmkulissenreif in verkleinertem Maßstab in Kunststoff nachbauen ließ (Export Matriarchy, 2007); dass sie in die Schau neben –?sozusagen konservativ gezeigten?–?Objekten und Medien zudem eine Art funktionales Ladendisplays (Give and Take, 2010) sowie eine installative Bühne für Modenschauen (Red, Black Silver and White, 2009) integriert hat; und dass einzelne Arbeiten darüber hinaus dokumentarischen Charakter haben (OLACAK, 2007) und Publikumsbeteiligung erfordern, um gleichzeitig die symbolische bzw. institutionelle Vereinbarung der Kunst modellhaft auf Lebenswirklichkeit ausweiten. Als wäre dieser Überfülle verschiedenster Produktions-?bzw. Darstellungsmodi nicht genug, schleust die Künstlerin ein irrsinniges Themen-?und Referenzspektrum in ihre Arbeiten ein. Dieser schier überbordende Pool unterschiedlichster Inhalte und Verfahren (von der Recherche historischer Ressourcen, soziologischer und feministischer Themen bis hin zur Referenzierung und Aneignung von Kunst-?und Film­geschichte, archaischen Kulturformen, Magie oder Mode) müsste alleine schon durch die eingesetzte statistische Masse beeindrucken. Umso seltsamer mag daher wirken, dass sich ter Heijnes Projekt eigentlich nur einem einzigen Anliegen widmet.

Ihr Werk ist einem Programm unterstellt, wird von einer dezidiert feministischen Agenda bestimmt. Roter Faden in ihrem multimedialen und inhaltlich so umfassenden OEvre ist die wiederholte kritische Auseinandersetzung mit gegenwärtigen wie auch historischen Frauenbildern. Die Künstlerin geht dabei der Frage nach, wie sich, vor dem Hintergrund von bzw. in Wechselwirkung mit…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Hans-Jürgen Hafner

Weitere Artikel dieses/r Autors*in