Gespräche mit Künstlern , 2003

KATHARINA BOSSE

„ICH WILL BEWUSST MACHEN, WIE VIEL VON DEM, WAS MAN SIEHT, IM EIGENEN KOPF ENTSTEHT“

EIN GESPRÄCH MIT MAGDALENA KRÖNER

Burlesque-Tänzerinnen in New Orleans, Venedig in Las Vegas, ein tropischer Urwald in Bielefeld: die deutsche Fotografin Katharina Bosse spürt die modernen Erscheinungsformen der Sehnsucht auf. Dabei setzt sie auf eine farbige, nur scheinbar dokumentarische Fotografie, die im Kern um vorgefundene Inszenierungen kreist. Sie nähert sich dem Nicht-Alltäglichen, das im Alltäglichen aufscheint. In der Spannung zwischen Betrachter und Bild, zwischen An- und Abwesendem entsteht Raum für Imagination und Begehren.

Magdalena Kröner: Im letzten Jahr war deine „New Burlesque“-Serie von Stripperinnen, oder sagen wir besser Tänzerinnen, in allen wichtigen Fotomagazinen zu sehen, du warst damit auf allen Messen vertreten – wie erklärst du dir den großen Erfolg dieser Reihe?

Katharina Bosse: Dass die Bilder in den Medien so präsent sind, liegt, glaube ich, daran, dass die Arbeit inhaltlich auch für Menschen außerhalb des Kunstkreises interessant ist. Viele erfahren über diese Serie zum ersten Mal vom Burlesque-Revival in den USA. Die Bilder haben neben dem ästhetischen Wert auch einen dokumentarischen Hintergrund, der den Zugang ermöglicht. Für mich persönlich kommt in „New Burlesque“ vieles zusammen, wonach ich lange gesucht habe, und was ansatzweise schon in früheren Bildern zu sehen war. Sie ist deshalb mit 40 Bildern auch viel größer als meine früheren Serien, die meistens so um die 10-15 Bilder hatten.

Wie ist diese Serie entstanden und wo ordnest du sie in deiner bisherigen Arbeit ein?

Ich fuhr 2001 zum „New Burlesque“ – Festival in New Orleans, da hab…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Magdalena Kröner

Weitere Artikel dieses Autors