Ausstellungen: Düsseldorf · von Uta M. Reindl · S. 282
Ausstellungen: Düsseldorf , 2010

U.M. Reindl

Intensif-Station

»26 Künstlerräume im K21«

K21, Düsseldorf, 10.7. – 4.1.2011

Fünf eigene Großskulpturen hat Thomas Hirschhorn (*1957 Bern) im Ständehaus zu Patienten erklärt, indem er den Besucher animiert Hand anzulegen, Schrauben loszudrehen, zu hämmern, sofern es der Genesung der Kunst dienlich sein mag. Immerhin befinden wir uns in der Intensif-Station – so nennt Hirschhorn seine fünf Kojen umfassende Installation! Reichlich und scheinbar dilettantisch verarbeitetes Klebeband – das Markenzeichen der Hirschhornkunst – hält dort Plastikstühle, Gehhilfen, Leergut, kleinere Archive mit Ausschnitten aus Magazinen, allerlei Materialien und Objekte zusammen, was sich auf relativ engem Raum zu fünf üppigen Denkmälern mit politischen und philosophischen Fragestellungen zur Zeitgeschichte formiert. So gewichtig jedenfalls, dass die Arbeit Hirschhorns der im Sommer initiierten Sammlungspräsentation von K21 ihren Namen verlieh. Junge Künstler waren dazu geladen 26 Räume zu gestalten, um sich mit zentralen Werken aus der Sammlung des Hauses zu messen, sie gar auf den Prüfstand zu bringen. Immerhin hat das Präsentieren von Kunstwerken in Form von ganzen Räumen im K21 von Anfang an Tradition.

In der ob ihrer architektonischen Klarheit stets einnehmenden Piazzetta von K21 schraubt sich eine in die Länge gezogene, schiefe Wendeltreppe wie eine Zeichnung an der weißen Wand des Innenhofes hinauf. Auch wenn die Stahlskulptur von Monika Sosnowska (*1972 Ryki Polen), die mit dem polnischen Pavillon auf der 52. Venedig Biennale schon von sich reden machte, „nur“ eine Neuerwerbung von K21 und kein Bestandteil von Intensif-Station ist, signalisiert sie zweifellos Erneuerung im Haus, lenkt die Blicke hinauf zu den Arkadengängen, wo sich die Intensiv-Station mitunter auch intensiv…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang