Ausstellungen: Mailand · S. 208
Ausstellungen: Mailand , 1984

Italienisches Interieur-Design – weltweit Nr.1?

Alcantara präsentiert neue Wohnobjekte und -environments

Im September 1982 fand in Mailand eine Ausstellung unter dem Titel Materialidea statt, bei der international bekannte Architekten und Designer auf Einladung von Alcantara neue Wohnobjekte und -environments präsentierten. Gezeigt wurden Entwürfe von Emilio Ambasz, Michael Graves, Vittorio Gregotti, Alessandro Mendini, Aldo Rossi und Ettore Sottsass – Entwürfe, die bei aller stilistischen Vielfalt doch in zweierlei Hinsicht miteinander zu tun haben: Gemeinsam ist ihnen erstens ihr post-funktionalistisches Design, das mit den Prinzipien des klassischen Funktionalismus bricht, auf eine stärkere Einbeziehung sinnlicher, emotionaler, symbolischer, ritueller und auch historischer Dimensionen in den Entwurf zielt und z.T. Anregungen aus der postmodernen Architektur aufnimmt. Und zweitens verbindet sie die Anwendung eines neuartigen Materials, nämlich von Alcantara Interieur, einer Weiterentwicklung des aus dem Bekleidungssektor wohlbekannten, wildlederartig aussehenden, strapazierfähigen und pflegeleichten Fasermaterials Alcantara für den Wohnbereich.

Jetzt stellte die Firma Tecoha mode für wände gmbh, Krefeld, die das italienische Produkt „Alcantara Interieur“ in der Bundesrepublik Deutschland exklusiv anbietet, einen Teil der in Mailand gezeigten Arbeiten im Düsseldorfer Einrichtungshaus ,,made in…“ und bei „Interstil“ in Dortmund aus (beide Häuser sind Filialen der Schröer KG Krefeld). Präsentiert wurden Arbeiten von Ambasz und Sottsass, ergänzt durch ein Sofa der italienischen Designerin Cini Boeri. Aus Anlaß dieser Präsentation fand am 20.10.1983 bei „made in…“ in Düsseldorf eine Diskussion zum Thema „Italienisches Interieur-Design – weltweit Nr.l?“ statt, an dem unter der Leitung von Prof. Dr. Rainer Wick, Universität Gesamthochschule Essen, die folgenden Experten teilnahmen: Karl Heinz Krug, Designer und Präsident des Verbandes Deutscher…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang