Monografie , 2001

REINHARD ERMEN

Malen ist wie Reisen

Zur Arbeit von Alfons Lachauer

„Wenn ich an Kunst denke, denke ich an Schönheit. Schönheit ist das Geheimnis des Lebens. Nicht, weil wir sie sehen, sondern weil sie Teil unseres Innenlebens ist. Gedanklich existiert in uns das Bewusstsein von Vollkommenheit.“ (Agnes Martin) – „Was aber Schönheit sei, weiß ich nit.“ (Albrecht Dürer)

Von links geht es in Leserichtung aufwärts, im großen „Steigenden Zeichen“ von Alfons Lachauer. Die gebaute Expression des Aufstiegs ist gegen die Symmetrie gerichtet, trotzdem bleibt das Gebilde optisch in der Waage. Maß aller Dinge ist das (liegende) Rechteck unten links, das dem übrigen Gehäuse angefügt ist; deutlich sichtbar ist die dadurch gegebene konkrete Linie, welche die Tafel vom Übrigen trennt und gleichzeitig verbindet. Zwei dieser Rechtecke übereinander ergeben die rechte obere Stufe, zwei im Hochformat nebeneinander das mittlere Podest. Doch trotz der einfachen Gliederung, die das Auge schnell durchschaut, bildet das ‚Zeichen‘ mit allen Höhen und Längen einen reich ausdifferenzierten Zusammenhang. Die formale Fülle verdankt sich ihrer konstruktiven Klarheit. Zum Ereignis wird das Zeichen aber erst durch die Malerei. Ungehindert von Ecken und Kanten, ungebremst durch die konkrete Linie zieht sich ein grauer Farbstrom über die Fläche. Deutlich erkennbar ist eine diagonal gerichtete Malbewegung, die sich der Achse des (malenden) rechten Arms verdankt. Dass dieser Gestus sogar in der durchaus unzureichenden Farbabbildung zu erkennen ist, liegt an der Tatsache, dass unter dem Grau rechts eine Art Blau-Grün (=Schweinfurter Grün) liegt, links die kleine Tafel ist mit einer Art Kaminrot unterlegt. Diese beiden Farben werden durch…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Reinhard Ermen

Weitere Artikel dieses Autors