vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Nachrichtenforum: Messen & Märkte · von Jürgen Raap · S. 462 - 462
Nachrichtenforum: Messen & Märkte , 2000

ART BASEL

Die Art 31 Basel findet vom 21. bis 26. Juni 2000 statt. Die Veranstalter hoffen, im neuen Jahrhundert an das letztjährige Ergebnis mit 50.000 Besuchern, über 1.200 akreditierten Journalisten und den laut Presse-Bulletin „besten Umsätzen“ seit 1990 anknüpfen zu können. Das Programm wird auch im Jahr 2000 die gesamte Bildende Kunst seit 1900 umfassen, wobei jedoch Originalgrafik nicht mehr als 20 % des präsentierten Ausstellungsguts ausmachen soll. „Objekte ethnischer Kunst“, angewandte Kunst und „Einrichtungsgegenstände“ bleiben weiterhin ausgeklammert. Auch im speziellen Foto-Sektor dürfen die internationalen Fotogalerien Unikate und Grafiken nur „als Abrundung des Programms“ zeigen; 80% ihres Kojeninventars muß „reine Fotografie“ sein. In einem speziellen, subventionierten Sektor für junge Galerien („Art Statement“) können sich junge Künstler in One-Person-Shows präsentieren, sofern sie noch keine Museumsausstellung hatten. Ein weiterer Sektor ist für Editeure reserviert, und im Sektor „Art Magazines“ wird das Programm mit Kunstzeitschriften in zeitgemäßer Weise auch um Internet-Publikationen erweitert.

KUNST KÖLN 2000

Neben der ART COLOGNE und der Westdeutschen Kunst- und Antiquitätenmesse gönnt sich Köln von nun an noch eine dritte Kunstmesse. Vom 1.-9. April 2000 wird diese Veranstaltung „Kunst Köln 2000“ in jedem Frühjahr Editionen, Art brut, Ethnologica und Kunst nach 1960 präsentieren. „Ideeller Träger“ ist der Bundesverband Deutscher Kunstverleger, der früher in Düsseldorf die „Art Multiple“ (zuletzt: Kunstmesse Düsseldorf) ausrichtete und sich in Köln nun vor allem mehr Publikumsresonanz erhofft. Aktuell zu dieser neuen Messe gibt der Langenhagener Verleger Hargen Depelmann in Zusammenarbeit mit dem Verband den 6. Band seines „Handbuches der Editionen 1998-2000“ heraus, und zwar in Print-Version und…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei