Kunstforum-Gespräche , 2011

Mondrian werden wir hier heute auf jeden Fall nicht mehr sehen.

Christian Malycha im Gespräch mit Sven Drühl

Christian Malycha (geb. 1978 in Herdecke) studierte in Berlin Kunstgeschichte unter Robert Kudielka und Horst Bredekamp sowie Philosophie bei Christoph Menke in Potsdam. 2009–2010 war er Lehrbeauftragter an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und gründete 2010 mit Dorothee Heine den Verlag Q.H.S.O.I.Q.O.C.M.S. Den Schwerpunkt seiner kunsthistorischen Arbeit bilden Malerei und Plastik im 20. und 21. Jahrhundert. Seit 2002 arbeitet er in einer Vielzahl von Ausstellungen und Publikationen zusammen u.a. mit Axel Anklam, Thomas Arnolds, Georg Baselitz, Tjorg Douglas Beer, André Butzer, Valérie Favre, Peter Gente, Andrew Gilbert, Stefanie Gutheil, Marcel Hüppauff, Monika Michalko, Jan Muche, Antonio Negri, Roberto Ohrt, Christoph Ruckhäberle, Benja Sachau, Adam Saks, Klaus Theweleit, Franz West, Michael Wutz und Thomas Zipp.

In diesem Sommer kuratierte Malycha die Ausstellung „Abstract confusion“ am b-05 Kunst- und Kulturzentrum in Montabaur. Das b-05, zwischen Köln und Frankfurt gelegen, ist eine ehemalige, amerikanisch-deutsche Bunkeranlage zur Lagerung von atomaren Kurzstreckenraketen. Auf der deutschen Seite, deren 3 große und 4 kleine Bunker unter der Regie der b-05-Macher Leisa Brubaker und Jan Nebgen aufwändig zu Ausstellungsräumen umfunktioniert wurden, gibt es seit mittlerweile 5 Jahren thematische Gruppenausstellungen auf höchstem internationalen Niveau. So waren dort u.a. Werke von Matthew Barney, Thomas Demand, Imi Knoebel, Jannis Kounellis, Jonathan Meese, Tal R, Bridget Riley, Thomas Ruff oder Werner Herzog ausgestellt.

***

Sven Drühl: Du hast gerade die Ausstellungstour „Abstract confusion“ mit insgesamt 20 Positionen abstrakter Kunst am ersten Ort, dem b-05 Kunst- und Kulturzentrum, eröffnet. Wie kam es…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang