Kunstforum-Gespräche · von Ronald Berg · S. 380
Kunstforum-Gespräche , 2011

Kunst ist ein wichtiger Motor für ein Denken in und an gesellschaftlichen Alternativen

Ronald Berg im Gespräch mit Leonie Baumann…
… über Kunsthochschulen, Kunstvereine, ein bedingungsloses Grundeinkommen,
eine neue Berliner Kunsthalle und den Wert der Kunst.

Seit 1. April ist Leonie Baumann Rektorin der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (KHB). Die Schule wurde 1946 im Ostteil Berlins gegründet und von 1950 bis 52 durch Mart Stam geleitet. Stam führte ein fächerübergreifendes Grundstudium für alle Studenten ein – ähnlich wie am Bauhaus. Nach der Wende von 1989 konnte die KHB sich mit ihrem interdisziplinären und praxisnahen Profil in ihrer Existenz behaupten – trotz der Konkurrenz der viel größeren Universität der Künste im Westteil Berlins. An der KHB gibt es 650 Studienplätze in Fächern wie Freie Kunst, Mode-, Produkt, Textil- und Flächen-Design, Visuelle Kommunikation sowie Kunsttherapie. Zum Sommersemester 2011 wurden neue Atelierbauten am alten Standort im Berliner Nordosten eröffnet. Eine ehemalige Kaufhalle in der Nähe des Campus dient inzwischen als hochschuleigenen Kunsthalle.

Bis zum Frühjahr 2011 war Leonie Baumann 19 Jahre Geschäftsführerin der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst (NGBK), einer von zwei Kunstvereinen in Berlin. Gegründet 1969 und heute 850 Mitglieder stark, spiegelt die NGBK noch heute den damaligen Ausbruch aus hierarchischen Strukturen wieder. Die NGBK ist basisdemokratisch organisiert, Entscheidungen und Aktivitäten gegen von den Mitgliedern aus, Ausstellungen werden vor allen in Gruppenarbeit erarbeitet und widmen sich meist gesellschaftlich relevanten Themen.

Daneben war Baumann (Jg. 1954) stark kulturpolitisch engagiert – etwa als Beauftragte für Kunst am Bau, als Vorsitzende des Beratungsausschusses Kunst bei der Senatskanzlei Berlin, außerdem war sie Lehrbeauftragte an…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang