Nachrichtenforum: Personalien , 1999

Bernd Leifeld, Geschäftsführer der Kasseler documenta, bekam seinen Vertrag um weitere fünf Jahre bis zum 31. Dezember 2005 verlängert. Die Mitglieder des Aufsichtsrats hatten diese Entscheidung einstimmig getroffen. Kassels OB Georg Lewandowski (CDU) erklärte, damit sei eine „professionelle kaufmännische Abwicklung“ der documenta 11 im Jahre 2002 gewährleistet. Das Aufsichtsgremium hatte auch dem „Wirtschaftsplan 2000“ zugestimmt, der noch von der Stadt abgesegnet werden muß. Mit diesem Wirtschaftsplan wird auch die finanzielle Absicherung des Museum Fridericianum festgeschrieben, in dem zwischen den documenta-Perioden eigene Wechselausstellungen stattfinden und wo in einem Flügel auch der Kasseler Kunstverein eine Bleibe gefunden hat.

Ute Riese wurde Leiterin der Kunsthalle Wilhelmshaven und nimmt Anfang Januar 2000 ihre Arbeit dort auf. Zuvor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kölner Museum für Angewandte Kunst tätig gewesen. Frau Riese hat angekündigt, das Profil der Kunsthalle vor allem mit junger Kunst zu stärken, die auch im Umfeld der niedersächsischen Kunstvereine zur Diskussion gestellt wird. Daneben werden auch Positionen der Klassischen Moderne, der Kunst um 1960/1970 und der 80er Jahre in ihrem Programm eine Rolle spielen.

Madeleine Schupplin, bis Ende 1999 noch Kuratorin an der Kunsthalle Basel, wird Anfang 2000 Direktorin des Kunstmuseums Thun/Schweiz.

Carl-Wolfgang Schümann geht zum Jahresende als Direktor des Textilmuseums Krefeld in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin wird Brigitte Tietzel, bis 1998 Direktorin des Museums für Angewandte Kunst Köln. Tietzel hatte jüngst einen Kriminalroman publiziert, der im Kölner Museumsmilieu spielt.

Neuer Leiter der Smithsonian-Institution in Washington wird Lawrence M. Small. Damit wird der größte Museumskomplex der Welt künftig von einem Bankier geführt, der als privater…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang