Nachrichtenforum: Preise & Stipendien · von Jürgen Raap · S. 18
Nachrichtenforum: Preise & Stipendien , 1998

NAM JUNE PAIK wurde für sein Lebenswerk als Videokünstler mit dem KYOTO-PREIS (ca. 700.000 DM) ausgezeichnet, ebenso wie der Mathematiker KIYOSI ITO und der Molekularbiologe KURT WÜTHRICH.

Die JAPAN ART ASSOCIATION vergab ihren Preis PRAEMIUM IMPERIALE (je 260.000 DM) in der Sparte Malerei an ROBERT RAUSCHENBERG (USA) und in der Sparte BILDHAUEREI an DANI KARAVAN (Israel).

ULRICH RÜCKRIEM gewann den PIEPENBROCK-PREIS FÜR SKULPTUR 1998 (100.000 DM), VINCENT TAVENNE den Nachwuchspreis (25.000 DM).

OTTMAR HÖRL nahm den WILHELM-LOTH-PREIS der STADT DARMSTADT (20.000 DM) entgegen.

Am 5. Nov. verleiht die GESELLSCHAFT FÜR MODERNE KUNST AM MUSEUM LUDWIG KÖLN ihren WOLFGANG-HAHN-PREIS an FRANZ WEST.

Der ART MULTIPLE-PREIS des BUNDESVERBANDES DEUTSCHER KUNSTVERLEGER wurde an den am 7. Juli verstorbenen DIETER ROTH posthum vergeben. Die Preissumme (20.000 DM) nahm auf der Düsseldorfer „art multiple“ sein Sohn Björn Roth zur „Erhaltung und Vermittlung des künstlerischen Werks von Dieter Roth“ entgegen.

DOUGLAS GORDON ist Gewinner des HUGO BOSS PRIZE 1998 (50.000 US-Dollar). Nominiert waren ebenso HUANG YONG PING, WILLIAM KENTRIDGE, LEE BUL, PIPILOTTI RIST und LORNA SIMPSON.

Den mit 15.000 DM dotierten KONSTANZER KUNSTPREIS 1998 gewann ROMAN SIGNER (St. Gallen). Ausstellung im Kunstverein Konstanz 18.10.-29.11. 1998.

PETRA SCHEER, Berliner Fotokünstlerin, erhielt den Kunstpreis der Stadt Limburg/Lahn (10.000 DM).

Zur diesjährigen ART MULTIPLE Düsseldorf (1.-4. Okt. 1998) lobte ein Frechener Papierhersteller „bereits zum zweiten Male“ einen art-multiple-Preis (10.000 DM) aus. Während die Pressemitteilung eine einseitige Eloge über die Produktpalette enthielt, sparte man indes mit Angaben über die Modalitäten des Preises und den Preisträger.

HANS HANSEN wurde mit dem KARL-SCHNEIDER-PREIS der Freien und Hansestadt Hamburg bedacht.

OTTO HERBERT HAJEK nahm…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang