Titel: Dialog und Infiltration · von Christiane Fricke · S. 67
Titel: Dialog und Infiltration , 1999

Projekte

Eine beispielhafte Auswahl von Projekten seit Mitte der neunziger Jahre dokumentiert, wie die gegenseitige Infiltration von Kunst und Wissenschaft sich in den inhaltlichen und dramaturgischen Strukturen von Ausstellungen niederschlägt.

Die „Art & Brain“-Reihe (seit 1994) konzentriert sich auf künstlerische Visualisierungen zur Hirnforschung in einem sehr weiten und offenen Deutungsfeld, das auch Poetisierungen (Lewandowsky/Grünbein) zuläßt. Weil der Blick ins Innere einer Nervenzelle „noch weitgehend spekulativ und unbekannt“ ist, hatte man im vergangenen Jahr auch an den Münsteraner Hochschulen einen Wettbewerb zur Visualisierung des „spannungsgesteuerten Ionenkanals“ durchgeführt.

In Kunsträumen werden Laborsituationen simuliert; in wissenschaftlichen Instituten konterkarieren Künstler die dort gängige Weltsicht manchmal auch mit paradoxen und para-wissenschaftlichen Phänomenen. Industrie- und Wissenschaftsmessen wie die Wiener „Robotronika“ (1998) werden um Kunstprogramme ergänzt, die Wert auf ihre ästhetische Eigenständigkeit legen. In Symposien wie „Übergangsbogen und Überhöhungsrampe“ (Hamburg 1994 und 1996) mischen sich klassische Vorträge mit Performanceelementen. Beim Projekt „Formule 2“ brachten die Initiatoren Künstler und Wissenschaftler jeweils paarweise zusammen. Die Ausstellung „post naturam“ (Münster/Darmstadt 1998) lud Künstler zur Reflexion eines museologisch fixierten Naturbegriffs ein.

Die Bonner „Gen-Welten“-Ausstellung warf die Frage auf, ob gerade Künstlerbeiträge eine politische und ethische Brisanz herausarbeiten können, wo ökonomisches Verwertungsinteresse eine gesellschaftliche und wissenschaftsimmanente Diskussion überlagert.

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Christiane Fricke

Weitere Artikel dieses Autors