Ausstellungen: Berlin , 2002

MATTHIAS REICHELT

Unter Tage eröffnet sich der Kosmos

Die Fraktale III: Zeitgenössische Kunst 2000-2002
Paul-Löbe-Allee (direkt vor dem Eingang zum Paul-Löbe-Haus), Berlin, 28.9. – 1.11.2002

Der Begriff Fraktale wurde von Benoit Mandelbrot 1975 entwickelt und durch die Chaos-Theorie bekannt. Er bezeichnet die Elementarstruktur von natürlichen Organismen, die sich wundersamerweise ähneln. Was manche Menschen in ihrer Vorstellung eines göttlichen Masterplans bestätigt, dient den Konzeptoren Jonas Burgert und Ingolf Keiner sowie den Organisatoren Bernhard Draz und Petra Harms als Bindeglied zwischen Natur und Mensch, um allen hiermit verbundenen thematischen Strängen nachgehen zu können. Auch wenn die philosophische Ableitung in den Texten des Kataloges, der alle drei Ausstellungen resümiert, manchmal etwas bemüht klingt, zeichnen sich die in den drei Ausstellungen gezeigten Arbeiten durch eine große visuelle und poetische Kraft aus.

Am 28. September wurde die Fraktale III mit Arbeiten von 14 Künstlerinnen und Künstlern eröffnet. Im Rahmen der Ausstellung finden Performances von sieben Künstlerinnen und Künstlern statt. Angesichts des ungewöhnlichen und für Ausstellungen nicht eingeführten Orts ohne Infrastruktur, des Umfangs der Ausstellung und der Qualität des Kataloges muss die Leistung der freien Organisatoren hier besondere Erwähnung finden, denn ihnen stand nur ein Etat von 50.000 Euro zur Verfügung.

Mit dem Rücken zu dem von Axel Schultes überdimensionierten Bundeskanzleramt, das Speers Neue Reichskanzlei in den Schatten gestellt hätte, und mit Blick auf das von Stephan Braunfels entworfene Paul-Löbe-Haus mit den Büros der Bundestagsabgeordneten steigt man die Treppen des Bahnhofseingangs hinab und verlässt die oberirdische Repräsentationsebene der Politik. Man findet sich wieder in den Betonkatakomben des projektierten U-Bahnhofs für die…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Matthias Reichelt

Weitere Artikel dieses Autors