Messen & Märkte: art forum berlin · von Thomas W. Kuhn · S. 406
Messen & Märkte: art forum berlin , 2010

Thomas W. Kuhn

art forum berlin

7.10. – 10.10.2010

Dieses Jahr gelang Eva-Maria Häusler und Peter Vetsch eine überzeugende Neukonzeption des inzwischen 15. art forums. Schon 2009 hatten die beiden ältere Kunst und somit den Kunsthandel in überschaubaren Maßen zugelassen. Dies ermöglicht nun eine Art “Erdung” des Gegenwartsbestandes der Messe durch ausgesuchte historische Positionen. In diesem Jahr gingen die beiden ehemaligen Mitarbeiter der Art Basel aber noch einen Schritt weiter. Sie verzichteten auf die dritte Messehalle und schufen inmitten der beiden verbliebenen Hallen Zonen für den Bereich focus. 13 Galerien wurden vom Auswahlkomitee für diesen Förderbereich zugelassen. Diese durften nun wiederum selbstständig je eine weitere Galerie einladen und besaßen so die Möglichkeit, den Sektor inhaltlich mitzugestalten.

Räumlich setzte sich diese Zone ab, indem die Kojen schräg zu den sonstigen Ständen in der Umgebung gestellt waren. Gestaltet durch Jason Smith von Spread Design, London, waren die meisten Stände im focus entsprechend des Teilnahmekonzepts als “Tandem” gestaltet. Dazwischen boten sich zusätzliche Wege an, was der Messe ein aufgelockertes Erscheinungsbild gab.

Durch den Verzicht der dritten Halle und den zusätzlichen Platzbedarf reduzierte man die Teilnehmerzahl von 130 auf 110, also 26 im Sektor focus und 84 voll zahlende Teilnehmer aus insgesamt 18 Ländern. Knapp 54 Prozent der Galerien kamen aus dem Ausland, von den 51 deutschen Galerien wiederum 32 aus Berlin, oder mit dortiger Filiale. Nur acht waren dem Rheinland zuzuordnen. Am Ende gab es allerdings keine 110 Messestände, denn 13 Galerien taten sich zu sechs Gemeinschaftsständen zusammen, beispielsweise KLOSTERFELDE, Neu und Schipper, aber auch Ehrhardt und Grässlin.

Circa…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang