Atelierbesuche ,

Atelierbesuche

Eine Serie von Anneli Botz

Das Atelier ist dem Künstler Werkstatt, Wirkungsstätte und kreativer Raum der Entfaltung, aber auch Rückzugsort, Inspirationsquelle und Struktur. In dieser Ausgabe von KUNSTFORUM gewähren David Ostrowski und Nathalie Djurberg & Hans Berg Einblick in ihren Ort des Schaffens.

Die rote Linie und das Bauhaus

Zu Gast im Atelier von David Ostrowski

Im Atelier des Malers David Ostrowski empfangen den Besucher heute die Klänge Scott Walkers, melodisch ziehen sie durch die hellen Räumlichkeiten, legen sich über Leinwände und Arbeitsutensilien. Vor einigen Jahren wechselte Ostrowski von seinem Studio am Rheinufer in die Kölner Innenstadt. Nach eigener Aussage ist es das bislang sauberste Atelier des gebürtigen Kölners. Auf dem Boden des weiß gestrichenen Studios dennoch: Sprüh dosen, Bierflaschen, Farbeimer, Pinsel. Ein natürliches Chaos der Gegenständlichkeit, das zugleich Inspiration für den 37-jährigen darstellt. Seit vielen Jahren zieht Ostrowski Kreativität aus dem Alltäglichen, das Profane findet bei ihm Entsprechung in den großformatigen Arbeiten, die hier, auf Sprühdosen aufgebockt, wie stille Beobachter die Wände bekleiden. Der ehe malige Albert Oehlen-Schüler und Absolvent der Kunstakademie Düsseldorf hatte bereits in jungen Jahren einen beachtlichen Werdegang vorzuweisen, mit internationalen Ausstellungen, unter anderem im Museum of Modern Art in Gunma, Japan, im Arken Museum of Modern Art in Copenhagen, im Kunstraum Innsbruck, bei Andrea Rosen in New York. In den vergangenen drei Jahren wurde es dann etwas ruhiger um ihn, den Künstler, der sein Gesicht so ungern zeigt. Zuletzt standen andere Projekte und vor allem die Arbeit im Atelier im Vordergrund, die Raum für Veränderung zugelassen hat….

Dieser Artikel ist aus dem aktuellen Band und somit nur für Abonnenten zugänglich.

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe, sowie alle Inhalte der 256 bisher erschienenen Bände:

  • Printausgabe + Digitalzugang inklusive
  • Inspiration und Online-Recherche in allen bisher erschienenen Bänden
  • Flexibel mit dem letzten, aktuellen oder nächsten Band einsteigen
  • immer einfach kündbar